ORT Zürich
Flüelen Fr. 19. Oktober 2018 - 16:59 Uhr / Kaopo UR/PN

«Entfernungs- und Fernhaltemassnahme» für rumänische Einbrecher

Beim Einbrechen erwischt, aber wieder auf freiem Fuss: Rumänische Kriminaltouristen. (Symbolbild)
Beim Einbrechen erwischt, aber wieder auf freiem Fuss: Rumänische Kriminaltouristen. (Symbolbild)
Google Maps: Flüelen, Uri, Uri (UR), Zentralschweiz

polizeinews.ch Flüelen, Uri, Uri (UR), Zentralschweiz

Flüelen/UR Zwei mutmassliche Täter wurden wegen Einbruchsversuch vorübergehend festgenommen – und wieder entlassen. - Kaopo UR/PN

Am Mittwoch, dem 16.10.2018 kurz vor 14:45 Uhr erhielt die Kantonspolizei Uri die Meldung eines versuchten Einbruchs in eine Wohnung in Flüelen. Die ausgerückte Polizeipatrouille konnte die signalisierten Personen, welche in einem italienischen Mietwagen unterwegs waren, in Sisikon anhalten. Die Frau und der Mann, beide rumänische Staatsangehörige, wurden festgenommen und nach ein- gehender Überprüfung wieder entlassen.

Nach polizeilichen Ermittlungen wurden den beiden mutmasslichen Einbrechern im Auftrag der Abteilung Migration eine Entfernungs- und Fernhaltemassnahme für die Schweiz auferlegt.

Die zurzeit in England wohnhaften Personen werden bei der Staatsanwaltschaft Uri zur Anzeige gebracht.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

1 KOMMENTARE

die anzeige nützt sehr viel wenn man sie schon wieder laufen liess, das kostet nur den steuerzahler !!!!!
karl sagte am 20. Okt 2018 22:07:46 #
KOMMENTAR SCHREIBEN