ORT Zürich
Hergiswil NW Mo. 6. August 2018 - 12:02 Uhr / Kapo NW/PN

Absturz eines Kleinflugzeuges fordert mehrere Todesopfer

Die Ermittlungen über den Flugzeugabsturz sind im Gange. (Symbolbild)
Die Ermittlungen über den Flugzeugabsturz sind im Gange. (Symbolbild)
Google Maps: Hergiswil NW, Nidwalden (NW), Zentralschweiz

polizeinews.ch Hergiswil NW, Nidwalden (NW), Zentralschweiz

Hergiswi/NW Am Samstag um ca. 09:50 Uhr ist es im Gebiet Renggpass zum Absturz eines Kleinflugzeuges gekommen. Dieser hat mehrere Todesopfer gefordert. - Kapo NW/PN

Die Kantonspolizei Nidwalden erhielt am Samstag, dem 04.08.2018 kurz vor 10:00 Uhr die Meldung, wonach im Gebiet Renggpass in einem unzugänglichen Waldstück ein Kleinflugzeug abgestürzt sei. Rund um die Absturzstelle sei eine Rauchsäule sichtbar.

Bevor die Einsatzkräfte vor Ort ausrücken konnten, musste das Feuer, welches sich auch auf das Umfeld des bewaldeten Gebietes erstreckte, durch einen Helikopter gelöscht und der Zugang zur Absturzstelle freigeräumt werden. Das Flugzeug erlitt Totalschaden und brannte vollständig aus.

Die genaue Anzahl und die Identität der Todesopfer konnte bis jetzt noch nicht geklärt werden. Die Absturzursache wird durch die Bundesanwaltschaft in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Unfalluntersuchungsstelle (SUST), der Staatsanwaltschaft Nidwalden und der Kantonspolizei Nidwalden ermittelt.

Im Einsatz stehen oder standen die Rega, ein privates Helikopterunternehmen, der Rettungsdienst, die Feuerwehren von Stans und Hergiswil, die Alpine Rettung Schweiz, die SUST und die Kantonspolizei Nidwalden.

Die Kantonspolizei Nidwalden sucht Zeugen dieses Unfalles. Personen die sachdienliche Hinweise zum Absturz machen können, werden gebeten, sich unter der Nummer 041 618 44 66 zu melden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN