Rongellen Mo. 20. Mai 2019 - 15:27 Uhr / Kapo GR/PN

Zweimal Totalschaden nach Kollision im Tunnel

Die Bilanz der Kollision: zwei verletzte Lenker, zweimal Totalschaden. (Bild: Kapo GR)
Die Bilanz der Kollision: zwei verletzte Lenker, zweimal Totalschaden. (Bild: Kapo GR)

polizeinews.ch Rongellen, Schams, Hinterrhein, Graubünden (GR), Ostschweiz

Rongellen/GR Am Freitagabend hat sich auf der A13 im Rongellen III Tunnel eine Kollision zwischen zwei Autos ereignet. Beide Lenker wurden dabei leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. - Kapo GR/PN

Am 17.05.2019 um 18:33 Uhr erhielt die Kantonspolizei Graubünden die Meldung, wonach es auf der A13 im Tunnel Rongellen III, zwischen Zillis und Rothenbrunnen, zu einer Kollision zwischen zwei Personenwagen gekommen sei.

Ein 49-jähriger Personenwagenlenker fuhr mit seinem Fahrzeug auf der A13 von Thusis kommend durch den Tunnel Rongellen III in Richtung Süden. Zur selben Zeit nahte aus der Gegenrichtung ein 38-jähriger Lenker mit seinem Auto.

Aus noch nicht restlos geklärten Gründen geriet das nordwärts fahrende Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dabei seitlich frontal mit dem in Richtung Süden fahrenden Auto. Dabei wurden beide Fahrzeuglenker leicht verletzt und mit je einer Ambulanz aus Chur und Thusis ins Spital nach Thusis verbracht.

Die Strassenrettung aus Andeer und Thusis war zum Brandschutz ebenfalls vor Ort. Die A13 war während rund zweieinhalb Stunden in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Aus diesem Grund wurde der Verkehr über die Kantons-strasse umgeleitet. Obwohl in Zillis ein Anhängerverbot für Lastwagen signalisiert ist, fuhren einige Sattelmotorfahr-zeuge bis zum Viamala-Kiosk. Dort mussten diese dann wenden, was wiederum zu weiteren Behinderungen geführt hat. Der genaue Unfallhergang wird untersucht.

Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN