ORT Zürich 15,2°
Mesocco Mi. 28. Dezember 2016 - 08:37 Uhr / Kapo GR/PN

Waldbrand

In bewaldetem Gebiet zwischen Mesocco und Soazza ist am Dienstag um 18 Uhr ein grossflächiger Waldbrand ausgebrochen. Die Feuerwehren Alta und Bassa Mesolcina sowie weitere Rettungskräfte sind vor Ort. (Bild: Kapo GR)
In bewaldetem Gebiet zwischen Mesocco und Soazza ist am Dienstag um 18 Uhr ein grossflächiger Waldbrand ausgebrochen. Die Feuerwehren Alta und Bassa Mesolcina sowie weitere Rettungskräfte sind vor Ort. (Bild: Kapo GR)
Google Maps: Mesocco, Moësa, Graubünden (GR), Ostschweiz

polizeinews.ch Mesocco, Moësa, Graubünden (GR), Ostschweiz

Mesocco/Soazza/GR. Am Dienstagabend (27.12.16) kurz vor 18 Uhr erhielt die Kantonspolizei Graubünden die Meldung über einen Waldbrand zwischen Mesocco und Soazza. Die Brandfläche hat sich aufgrund der Windlage auf momentan rund 600 Meter auf einen Kilometer ausgebreitet. - Kapo GR/PN

Die Autostrasse A13 sowie die Hauptstrasse H13 wurden um 19.30 Uhr wegen Steinschlaggefahr aus dem Brandgebiet gesperrt. Die Sperrung dauert voraussichtlich bis mindestens Mittwochmittag.

Evakuation zweier Wohnhäuser
Die Distanz des Brandherds zu den beiden Dörfern Mesocco und Soazza beträgt je rund 500 Meter. In Mesocco wurden vier Leute aus zwei Wohnhäusern evakuiert. Weitere Evakuationen erfolgen lagebedingt.

Da sich die Brandbekämpfung aufgrund des Geländes und der Dunkelheit schwierig gestaltet, stellen die mit über sechzig Leuten im Einsatz stehenden beiden Feuerwehren über Nacht eine Brandbeobachtung sicher.

Je nach Windentwicklung werden Löschwände zum Einsatz kommen. Im Einsatz stehen die Gemeindebehörden, die Sanität, das Tiefbauamt Graubünden, das Feuerwehrinspektorat und die Kantonspolizei Graubünden.

Die Schweizer Armee sowie zivile Unternehmen stehen mit je drei Löschhelikoptern im Einsatz.

Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN