St. Gallen (SG) Mo. 2. September 2019 - 17:25 Uhr / Stapo SG/PN

Übermässiger Konsum von Substanzen hält Polizei auf Trab

Lärm, Drogen, Gefahr: Das war ein heisses Wochenende für die Polizei. (Symbolbild)
Lärm, Drogen, Gefahr: Das war ein heisses Wochenende für die Polizei. (Symbolbild)

polizeinews.ch St. Gallen (SG), Ostschweiz

St. Gallen/SG Am letzten Wochenende im August 2019 vom musste die Stadtpolizei nebst dreissig Lärmklagen elf Mal ausrücken, um schlafende Personen zu wecken, welche unter Drogeneinfluss standen. - Stapo SG/PN

In der Stadt St. Gallen kam es am vergangenen Wochenende zu diversen Einsätzen wegen Lärmklagen oder Personen, welche Suchtmittel konsumiert hatten. Nebst dreissig Meldungen wegen Ruhestörung, musste die Polizei wegen Personen ausrücken, welche sich durch ihr Verhalten teils selbst in Gefahr brachten.

So mussten zwei Männer von der Glaskonstruktion der Calatrava Halle heruntergeholt sowie elf im Freien schlafende Personen geweckt werden. Zwei Männer wurden durch die Sanität ins Spital gefahren werden, da sie Alkohol, Drogen oder beides konsumiert hatten. Zwei weitere alkoholisierte Partygänger wurden in die Obhut derer Eltern übergeben.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN