Bilten Do. 21. März 2019 - 16:15 Uhr / Kapo GL/PN

Streit um Autoreparatur: Mazedonier zieht Waffe – Zeugenaufruf

Der Mazedonier zog eine Schusswaffe.(Symbolbild)
Der Mazedonier zog eine Schusswaffe.(Symbolbild)

polizeinews.ch Bilten, Glarus (GL), Ostschweiz

Bilten/GL Am Dienstag, dem 19.03.2019 um ca. 19:30 kam es an der Erlenstrasse zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen von Männern. Dabei wurde niemand verletzt. - Kapo GL/PN

Nach ersten Erkenntnissen gerieten drei Männer im Alter zwischen 27 und 41 mit zwei Autohändlern in einen Streit um die Bezahlung einer Autoreparatur. Einer der beiden Händler habe dabei eine Faustfeuerwaffe gezogen, worauf die drei Männer die Flucht ergriffen.

Sie begaben sich gegen 21:30 Uhr zur Polizei, um Anzeige zu erstatten. Der Beschuldigte, ein 31-jähriger Mazedonier, wurde in der Nacht auf Mittwoch an seinem Wohnort verhaftet. Die Umstände werden untersucht.

Die Bevölkerung wird ersucht, allfällige Hinweise im Zusammenhang mit der Auseinandersetzung der Kantonspolizei Glarus, Tel. 055 / 645 66 66, zu melden. Kantonspolizei
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

1 KOMMENTARE

Die Frage erübrigt sich ja wohl, ob der Mazedonier im Besitz eines Waffenschein ist, oder?
Gladi5 sagte am 22. Mär 2019 14:43:42 #
KOMMENTAR SCHREIBEN