ORT Zürich
Schaffhausen (SH) Di. 7. Februar 2017 - 14:01 Uhr / SHPol/PN

Schaffhauser Polizei warnt vor Einschleichdieben

Die aktuelle Präventionskampagne „Gemeinsam gegen Einbrecher“, welche die Bevölkerung dazu aufruft bei Verdacht umgehend die Telefonnummer 117 zu wählen. (Bild: SHPol)
Die aktuelle Präventionskampagne „Gemeinsam gegen Einbrecher“, welche die Bevölkerung dazu aufruft bei Verdacht umgehend die Telefonnummer 117 zu wählen. (Bild: SHPol)
Google Maps: Schaffhausen (SH), Ostschweiz

polizeinews.ch Schaffhausen (SH), Ostschweiz

Oberer Reiat/SH. Zwischen Montagvormittag (23.01.17) und Donnerstagmorgen (26.01.17) sowie am späteren Montagabend (06.02.17) wurde im Oberen Reiat je ein Einschleichdiebstahl verübt. Die Polizei schliesst einen Zusammenhang zwischen diesen beiden Delikten nicht aus. Sie empfiehlt Betriebs- und Stallungsgebäude – nach Möglichkeit – immer komplett abzuschliessen und verweist auf die aktuelle Präventionskampagne „Gemeinsam gegen Einbrecher“. - SHPol/PN

In der Zeitspanne zwischen Montagvormittag (23.01.2017), ca. 11.00 Uhr, und Donnerstagmorgen (26.01.0217), ca. 08.00 Uhr, schlich eine unbekannte Täterschaft in eine unverschlossene Betriebsliegenschaft in Lohn ein. In der Folge entwendete die Täterschaft aus einer Geschäftskasse und aus einem persönlichen Portemonnaie eines Mannes mehrere hundert Franken Bargeld.

Um ca. 22.45 Uhr am Montagabend (06.02.2017) nahm ein Ehepaar Geräusche in seinem unverschlossenen Bauernhaus in Stetten wahr, denen es aber keine Beachtung schenkte. Am darauffolgenden Dienstagmorgen (07.02.2017) stellte das Ehepaar fest, dass das Portemonnaie des Mannes fehlte. Die Ehefrau musste feststellen, dass aus ihrem Portemonnaie das Bargeld entwendet und ihr Mobiltelefon gestohlen worden war.

Die Schaffhauser Polizei schliesst nicht aus, dass ein Zusammenhang zwischen diesen beiden Einschleichdiebstahlsdelikten bestehen könnte. Sie empfiehlt – nach Möglichkeiten – auch Betriebs- und Stallungsräumlichkeiten stets komplett abzuschliessen. Zudem verweist sie auf ihre aktuelle Präventionskampagne „Gemeinsam gegen Einbrecher“, welche die Bevölkerung dazu aufruft bei Verdacht umgehend die Telefonnummer 117 zu wählen.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN