ORT Zürich 26,7°
Schaffhausen (SH) Do. 11. Mai 2017 - 11:15 Uhr / SHPol/PN

Polizei vermittelt bei Bienenschwärmen

Bei Bedarf vermittelt Ihnen die Schaffhauser Polizei gerne Insektenspezialisten bzw.  Imker, die Ihnen weiterhelfen und allenfalls die Schwärme umsiedeln können. (Bild: SHPol)
Bei Bedarf vermittelt Ihnen die Schaffhauser Polizei gerne Insektenspezialisten bzw. Imker, die Ihnen weiterhelfen und allenfalls die Schwärme umsiedeln können. (Bild: SHPol)
Google Maps: Schaffhausen (SH), Ostschweiz

polizeinews.ch Schaffhausen (SH), Ostschweiz

Schaffhausen/SH. In den letzten Tagen sind bei der Schaffhauser Polizei mehrere Meldungen über schwärmende Bienenvölker eingegangen. Mit Zunahme der sonnigen und warmen Tage wird dies vermehrt vorkommen. - SHPol/PN

Der Schwarmtrieb der Honigbiene dient ihrem natürlichen Bestreben, den Bienenstaat durch Teilung zu vermehren. Vom Frühjahr bis in den Sommer hinein verlassen meist vormittags Tausende von Bienen zusammen mit ihrer Königin in einer riesigen Wolke den Bienenstock, um einen neuen Nistplatz zu suchen.

Häufig lassen sich diese Schwärme auch in unmittelbarer Nachbarschaft zum Menschen nieder. Dieses Zusammentreffen mit den nützlichen Insekten ist oftmals mit Angst und Unsicherheit verbunden.

Imker sind bereit, solch einen Schwarm professionell einzufangen, sofern er in seinem Stock Platz hat. Wichtig ist, die Honigbienen in Ruhe zu lassen und nicht zu vernichten, sind sie doch nicht nur für die Entstehung von Honig verantwortlich, sondern auch für die Bestäubung der verschiedenen Obstbaumblüten wichtig.

Bei Bedarf vermittelt Ihnen die Schaffhauser Polizei gerne Insektenspezialisten bzw. Imker, die Ihnen weiterhelfen und allenfalls die Schwärme umsiedeln können. Hierzu melden Sie sich bitte auf Einsatz- und Verkehrsleitzentrale der Schaffhauser Polizei unter der Telefonnummer +41 52 624 24 24.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN