Leggia Do. 26. September 2019 - 12:45 Uhr / Kapo GR/PN

Motorradfahrer kollidiert mit Hirschkuh – Tier muss erlegt werden

Der Rollerfahrer erlitt Verletzungen, das Tier wurde vom Wildhüter erlöst. (Bild: Kapo GR)
Der Rollerfahrer erlitt Verletzungen, das Tier wurde vom Wildhüter erlöst. (Bild: Kapo GR)

polizeinews.ch Leggia, Roveredo, Moësa, Graubünden (GR), Ostschweiz

Leggia/GR Am Mittwoch ist es zur Kollision eines Motorradfahrers mit einer Hirschkuh gekommen. Der Motorradfahrer verletzte sich mittelschwer. - Kapo GR/PN

Der 55-jährige fuhr am 25.09.2019 um 06:10 Uhr auf der Italienischen Strasse H13 mit seinem Roller von Leggia in Richtung Grono. Auf einer Geraden bei der Örtlichkeit Pascoletto kollidierte er mit einer Hirschkuh und stürzte. Dabei zog er sich mittelschwere Verletzungen zu.

Verkehrsteilnehmer betreuten ihn bis zum Eintreffen der Ambulanza del Moesano, welche die medizinischen Massnahmen übernahm und den Mann ins Spital nach Bellinzona transportierte. Die Hirschkuh wurde bei der Kollision so schwer verletzt, dass ein Wildhüter sie erlegen musste. Am Roller entstand Totalschaden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN