ORT Zürich 19,6°
Chur Di. 18. April 2017 - 08:58 Uhr / Stapo Chur/PN

Mehrere Polizeieinsätze wegen Sachbeschädigungen und Unfug über Ostern

Es kam zu mehreren Polizeieinsätze über das Wochenende. In diesem Zusammenhang konnte die Stadtpolizei vier Jugendliche im Alter zwischen 16 und 17 Jahren anhalten. (Symbolbild)
Es kam zu mehreren Polizeieinsätze über das Wochenende. In diesem Zusammenhang konnte die Stadtpolizei vier Jugendliche im Alter zwischen 16 und 17 Jahren anhalten. (Symbolbild)
Google Maps: Chur, Plessur, Graubünden (GR), Ostschweiz

polizeinews.ch Chur, Plessur, Graubünden (GR), Ostschweiz

Chur/GR. Die Stadtpolizei Chur hatte über das vergangene Osterwochenende rund 45 Einsätze zu bewältigen. Bei den Einsätzen handelte es sich um einen Verkehrsunfall, Streitereien, Hilfeleistungen wegen zugelaufenen Tieren, Lärmklagen, Sachbeschädigungen und Unfug. - Stapo Chur/PN

In der Nacht auf Ostersonntag ging kurz nach 3 Uhr auf der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Chur die Meldung ein, wonach vier Jugendliche dabei waren, die Telefonkabine am Kupferschmiedeweg zu zertrümmern. Die angerückte Polizeipatrouille konnte feststellen, dass sämtliche Scheiben der Telefonkabine eingeschlagen waren.

Die vier Jugendlichen konnten nach kurzer Flucht angehalten werden. Sie wurden der Kantonspolizei Graubünden übergeben. Diese hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

Weiter wurde über Ostern ein Vorgarten verwüstet, indem die Täterschaft Topfpflanzen beschädigte, einen bereitgestellten Abfallsack auf ein Auto ausleerte und in der angrenzenden Garagenbox grosse Unordnung hinterliess. Das Beschädigen von Briefkästen, Gartenbeleuchtungen, das Inbrandsetzen von Zeitungen und ein in die Plessur geworfenes E-Bike sind weitere Verdikte eines nächtlichen "Streifzuges".

Einsatz wegen Schlange im Wohnquartier und anderer Tieren

Am Freitagmittag sorgte eine Schlage bei besorgten Anwohnern für Unbehagen. Durch die Stadtpolizei wurde ein Reptilienspezialist aufgeboten. Wie es sich herausstellte, handelte es sich um eine Kreuzotter. Diese wurde eingefangen und dort wieder in Freiheit gelassen, wo sie keine Anwohner mehr erschrecken kann.

Weiter sind Passanten über Ostern je ein Hund und eine Katze zugelaufen. Die Katze konnte ihrer Besitzerin zugeordnet und übergeben werden. Ein auf der Kantonsstrasse zwischen Ilanz und Flims aufgefundener Hund mit einem Chip aus Italien wartet im Tierheim Arche bis dato immer noch auf seinen Besitzer.

Kollision zwischen Motorrad und Auto

Am Samstagnachmittag ist es beim Kreisel Ring-/Tittwiesenstrasse zu einer Kollision zwischen einem Motorradfahrer und einer Automobilistin gekommen. Die Automobilistin ist beim Einfahren in den Kreisel mit dem Heck des Motorrades kollidiert. Der Motorradfahrer kam dadurch zu Fall. Er blieb dabei glücklicherweise unverletzt. Es entstand geringer Sachschaden.

Streiterei als Folge übermässigen Alkoholkonsums

In der Nacht auf Sonntag ist es in der Ausgangsmeile Welschdörfli zu einigen Streitigkeiten gekommen. In diesem Zusammenhang wurde ein stark alkoholisierter, 17-Jähriger in Ausnüchterungsarrest versetzt, welcher für einen Grossteil der Auseinandersetzungen verantwortlich sein dürfte.

Dank erhöhter Präsenz vor Ort konnten die Polizeipatrouillen auch mehrmals frühzeitig eingreifen und somit Eskalationen verhindern.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN