Schaffhausen (SH) Di. 7. Mai 2019 - 12:39 Uhr / SHPol/PN

Linienbus hinterlässt Dieselölspur, Chauffeuse ahnungslos

Die Dieselspur musste durch Fachkräfte entfernt werden. (Bild: SHPol)
Die Dieselspur musste durch Fachkräfte entfernt werden. (Bild: SHPol)

polizeinews.ch Schaffhausen (SH), Ostschweiz

Schaffhausen/SH Am 05.05.2019 verlor ein Linienbus der Regionalen Verkehrsbetriebe Dieselkraftstoff und verschmutzte dadurch Strassen in diversen Gemeinden des Kantons sowie der deutschen Nachbarschaft. - SHPol/PN

Am frühen Sonntagmorgen verlor ein Linienbus der Regionalen Verkehrsbetriebe Schaffhausen während der Fahrt vom Depot in Neuhausen am Rheinfall zum Bahnhof Schaffhausen eine grössere Menge an Dieselkraftstoff und verschmutzte dadurch die Fahrbahn.

Da die 25-jährige Chauffeuse den Dieselverlust nicht bemerkte, setzte diese die Fahrt mit dem Bus der Linie 25 nach Ramsen fort, wobei in den Gemeinden Büsingen, Dörflingen, Randegg, Murbach, Buch und Ramsen die Fahrbahnen ebenfalls verschmutzt wurden. Der Linienbus konnte schlussendlich durch die ausgerückten Funktionä-re der Schaffhauser Polizei auf der Rückfahrt in Dörflingen angehalten werden.

Die Dieselölspuren mussten in der Folge durch die Feuerwehren der betroffenen Gemeinden abgedeckt werden. Zudem wurde das Tiefbauamt des Kantons Schaffhausen zur Reinigung der Strassen aufgeboten.

Die Ursache des Kraftstoffverlusts ist Gegenstand laufender Ermittlung der Schaffhauser Polizei. Die 25–jährige Chauffeuse wird sich vor Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen, Verkehrsabteilung, verantworten müssen.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN