ORT Zürich °
Saas im Prättigau Mo. 4. März 2019 - 13:26 Uhr / Kapo GR/PN

Karambolage mit vier Fahrzeugen im Tunnel

Das demolierte Auto des 29-Jährigen. (Bild Kapo GR)
Das demolierte Auto des 29-Jährigen. (Bild Kapo GR)
Auch das Fahrzeug des 91-Jährigen erlitt grossen Schaden. (Bild Kapo GR)
Auch das Fahrzeug des 91-Jährigen erlitt grossen Schaden. (Bild Kapo GR)

polizeinews.ch Saas im Prättigau, Küblis, Prättigau/Davos, Graubünden (GR), Ostschweiz

Saas/GR Am späteren Freitagnachmittag ist es auf der Prättigauerstrasse A28 im Saaser-tunnel zu Kollisionen mit vier Fahrzeugen gekommen. Zwei Personen wurden verletzt. - Kapo GR/PN

Am 01.03.2019 fuhr ein 91-jähriger Automobilist von Landquart kommend über die Nationalstrasse A28 in Richtung Davos. Im Saasertunnel kollidierte er um 17:11 Uhr mit dem rechtseitigen Trottoirrand. Durch diese Kollision kam der Spanier auf die linke Fahrbahnseite, streifte ein Auto eines 29-Jährigen und prallte dann seitlich-frontal in ein Fahrzeug eines 56-Jährigen.

Durch die Streifkollision drehte sich das Auto des 29-Jährigen um die eigene Achse und kollidierte mit einem weiteren in Richtung Davos fahrenden 48-Jährigen.

Insgesamt standen drei Ambulanzteams aus Schiers, Klosters und Davos für die notfallmedizinische Versorgung im Einsatz. Der 29-Jährige sowie seine Mitfahrerin wurden leicht bis mittelschwer verletzt und ins Spital Schiers gebracht. Drei weitere Personen wurden zur Kontrolle ebenfalls ins Spital nach Schiers gefahren.

Die Strassenrettung der Stützpunktfeuerwehren Klosters und Mittelprättigau rückte vorsorglich mit dreissig Einsatzkräften an den Unfallort aus. Der Saasertunnel musste für die Räumung und Unfallaufnahme während rund dreieinhalb Stunden gesperrt werden. Der Verkehr konnte während dieser Zeit über die Saaserstrasse den Tunnel umfahren. Für die Signalisation der Umleitung und für die Fahrbahnreinigung standen Mitarbeiter des Tiefbauamtes Graubünden im Einsatz.

Die vier total beschädigten Fahrzeuge mussten aufgeladen und abtransportiert werden. Die Kantonspolizei Graubünden ermittelt die genauen Umstände, die zu diesem Verkehrsunfall geführt haben.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN