Wängi Do. 2. Mai 2019 - 16:32 Uhr / Kapo TG/PN

Junglenkerin verunfallt nach Sekundenschlaf

Unfallursache war ein Sekundenschlaf. Die Lenkerin blieb unverletzt. (Bild: Kapo TG)
Unfallursache war ein Sekundenschlaf. Die Lenkerin blieb unverletzt. (Bild: Kapo TG)

polizeinews.ch Wängi, Münchwilen, Thurgau (TG), Ostschweiz

Wängi/TG Eine Autofahrerin verursachte am Dienstagabend auf der Autobahn A1 bei Wängi einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand. - Kapo TG/PN

Die 19-jährige Autofahrerin war kurz vor 18:45 Uhr auf der Autobahn A1 in Fahrtrichtung St. Gallen unterwegs. Gegenüber den Einsatzkräften der Kantonspolizei Thurgau gab sie an, dass sie während der Fahrt kurz eingenickt und daraufhin in die Mittelleitplanke geprallt sei.

Das Fahrzeug kam nach der Kollision auf der Überholspur zum Stillstand. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN