Appenzell Innerrhoden (AI) Di. 4. Februar 2020 - 12:03 Uhr / Kapo AI/PN

Junglenker baut Unfall mit massivem Sachschaden

An insgesamt vier Fahrzeugen entstand massiver Sachschaden. (Bild: Kapo AI)
An insgesamt vier Fahrzeugen entstand massiver Sachschaden. (Bild: Kapo AI)

polizeinews.ch Appenzell Innerrhoden (AI), Ostschweiz

Appenzell/AI Bei einem Selbstunfall verletzte sich ein Autolenker und es entstand erheblicher Sachschaden. - Kapo AI/PN

Am Samstag, dem 01.02.2010 gegen 23:0 Uhr0 ereignete sich in Appenzell auf der Umfahrungsstrasse ein Ver- kehrsunfall. Ein in Richtung Mettlen-Kreisel fahrender PW geriet auf die Gegenfahrbahn und krachte anschliessend auf dem Vorplatz der Tennishalle gegen mehrere dort korrekt parkierte Fahrzeuge.

Ein 21-jähriger PW-Lenker fuhr alleine von Enggenhütten herkommend auf der Umfahrungsstrasse in Richtung Appenzell. Kurz vor der Verzweigung zur Mettlenstrasse geriet sein Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, touchierte auf der linken Strassenseite mehrere Eisenpfähle eines Maschendrahtzaunes und prallte dann wuchtig in einen auf dem Parkplatz bei der Tennishalle parkierten Lieferwagen. Durch die Energie des Aufpralls wurde der Lieferwagen in einen weiteren PW geschoben, welcher wiederum in einen dritten PW prallte.

Der Unfallverursacher wurde durch den Rettungsdienst Appenzell mit unbestimmten Verletzungen ins Spital Herisau überführt. Bei ihm wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Sein Fahrzeug erlitt Totalschaden, die anderen drei involvierten Fahrzeuge wurden teils stark beschädigt.

Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN