ORT Zürich -3°
Quarten Di. 2. Oktober 2018 - 13:05 Uhr / Kapo SG/PN

Gegen Starkstromleitung gefahren

Bohrturm touchiert Starkstromleitung: Es kam zu einem Stromausfall, aber nicht zu Verletzten. (Bild: Kapo SG)
Bohrturm touchiert Starkstromleitung: Es kam zu einem Stromausfall, aber nicht zu Verletzten. (Bild: Kapo SG)
Google Maps: Quarten, Sarganserland, St. Gallen (SG), Ostschweiz

polizeinews.ch Quarten, Sarganserland, St. Gallen (SG), Ostschweiz

Quarten/SG Am Montag, dem 01.10.2018 um ca. 3:20 Uhr ist ein 31-jähriger Arbeiter in Mols (Gemeinde Quarten) mit einem mobilen Bohrgerät gegen eine Starkstromleitung gefahren. Die Folge war ein Stromausfall. - Kapo SG/PN

Der 31-Jährige war zusammen mit weiteren Arbeitern damit beschäftigt, ein sogenanntes Drehbohrgerät (ein Raupen- fahrzeug mit Bohrturm) auf der Autobahnbaustelle der A3 Richtung Zürich zu verschieben. Dabei war der rund 20 Meter hohe Bohrturm ausgefahren und touchierte eine Starkstromleitung, die über die Autobahn führt.

Dadurch kam es in der Region zu einem Stromausfall, der rund eine Stunde dauerte. Durch den Vorfall wurde glücklicherweise niemand verletzt und für den Autobahn- verkehr bestehen keine weiteren Einschränkungen.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN