ORT Zürich 27°
Roveredo Di. 31. Juli 2018 - 13:38 Uhr / Kapo GR/PN

Flurbrand und Blitzeinschläge fordern Feuerwehr

Die Feuerwehr reagierte rasch und hat so Schlimmeres verhindert. (Bild: Kapo GR)
Die Feuerwehr reagierte rasch und hat so Schlimmeres verhindert. (Bild: Kapo GR)
Google Maps: Roveredo, Moësa, Graubünden (GR), Ostschweiz

polizeinews.ch Roveredo, Moësa, Graubünden (GR), Ostschweiz

Roveredo/GR Am Montag ist es in Roveredo zu einem Flurbrand und in Pian San Giacomo zu je einem Blitzeinschlag in zwei Ferienhäusern gekommen. Personen wurden keine verletzt. - Kapo GR/PN

Am Montag um 16:20 Uhr stellte ein Mann in Roveredo an der Verbindungsstrasse nach Monte Laura einen kleinen Böschungsbrand fest. Er alarmierte die Feuerwehr. Bis zu deren raschem Eintreffen breitete sich das Feuer auf eine Fläche von rund zwanzig Quadratmetern aus.

Die zwölf Einsatzkräfte der Feuerwehr Bassa Mesolcina konnten den Brand im dürren Gras rasch löschen. Nach den ersten Ermittlungen geht die Kantonspolizei Grau- bünden von unsachgemäss entsorgten Raucherwaren als Brandursache aus.

Am selben Abend herrschte im Misox eine Gewitterlage. Nach 21 Uhr schlug innerhalb wenigen Minuten in Pian San Giacomo je ein Blitz in zwei Ferienhäuser ein. In den Häusern befanden sich Personen, diese blieben glücklicherweise unverletzt. An beiden Häusern entstand sowohl am Dach als auch im Wohnbereich Sachschaden. Die Feuerwehr Alta Mesolcina überprüfte die Häuser auf Mottbrände und konnte diese danach für die Bewohner wieder freigeben.

Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN