Sulgen TG Di. 9. Juli 2019 - 13:31 Uhr / Kapo TG/PN

Blaues Wochenende: mehrere Ostschweizer alkoholisiert am Steuer

Erst mit Lichtsignal kollidiert, danach aggressiv: Die Polizei hatte es mit dem Blaufahrer nicht leicht. (Bild: Kapo TG)
Erst mit Lichtsignal kollidiert, danach aggressiv: Die Polizei hatte es mit dem Blaufahrer nicht leicht. (Bild: Kapo TG)

polizeinews.ch Sulgen TG, Bischofszell, Thurgau (TG), Ostschweiz

Sulgen/TG Die Kantonspolizei Thurgau musste sich am Freitag und Samstag in Illhart, Sulgen, Steinebrunn und Amriswil mit alkoholisierten Autofahrern beschäftigen. Zwei von ihnen waren verunfallt. - Kapo TG/PN

Am Freitag, dem 05.07.2019 kurz vor 19:00 Uhr kontrollier-te eine Patrouille der Kantonspolizei in Illhart einen Autolenker, der zuvor durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen war. Weil aufgrund seines Zustandes ein Atemalkoholtest nicht möglich war, wurde beim 72-jährigen Schweizer eine Blutprobe angeordnet.

Gegen 22:30 Uhr kollidierte ein Autofahrer an der Bahnhof-strasse in Sulgen mit einem Lichtsignal. Er blieb unverletzt, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1 mg/l. Wegen seines aggressiven Verhaltens musste der 37-jährige Schweizer in Gewahrsam genommen werden.

Rund eine Stunde später kontrollierte eine Patrouille in Steinebrunn einen Autofahrer. Die Atemalkoholprobe ergab beim 42-jährigen Polen einen Wert von 0,88 mg/l.

Und gegen 05:15 Uhr verlor ein Autofahrer in Amriswil aus noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über sein Auto. Dieses rollte rückwärts eine Böschung hinunter und blieb kurz vor dem Bahngeleise stehen. Die Atemalkoholprobe zeigte beim 25-jährigen Schweizer einen Wert von 0,63 mg/l.

Allen Autofahrern wurde der Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamts entzogen.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN