ORT Zürich 20,1°
Thayngen Mi. 11. Januar 2017 - 10:42 Uhr / SHPol/PN

Auto kollidiert auf Gegenfahrbahn mit Sattelzug

Es kam zu einer Kollision mit einem Sattelzug. Drei Personen wurden verletzt. Sie wurden alle mit der Ambulanz ins Spital gebracht. (Symbolbild)
Es kam zu einer Kollision mit einem Sattelzug. Drei Personen wurden verletzt. Sie wurden alle mit der Ambulanz ins Spital gebracht. (Symbolbild)
Google Maps: Thayngen, Schaffhausen (SH), Ostschweiz

polizeinews.ch Thayngen, Schaffhausen (SH), Ostschweiz

Thayngen/SH. Am Dienstagabend (10.01.2017) hat sich auf der J15 in Thayngen ein Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Sattelzug ereignet. Dabei wurden eine Frau und zwei Männer verletzt. Die Schaffhauser Polizei sucht Zeugen des Unfallherganges. - SHPol/PN

Der Lenker eines Sattelzuges fuhr mit diesem am Dienstagabend (10.01.2017), um 18.45 Uhr, von der Stadt Schaffhausen auf der J15 in Richtung Thayngen. Unmittelbar vor der Ausfahrt Kesslerloch geriet ein Auto mit einem Anhänger, das von Thayngen in Richtung Stadt Schaffhausen gelenkt wurde - aus bis jetzt ungeklärten Gründen -, auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dabei mit dem Heck seitlich-frontal gegen den entgegenfahrenden Sattelzug.

Bei dieser Kollision wurde im Auto eine Beifahrerin schwer verletzt. Zudem wurden der Autofahrer und ein Beifahrer leicht verletzt. Alle drei Personen mussten durch die ausgerückte Ambulanzcrew versorgt und ins Spital überführt werden. Der Chauffeur des Sattelzuges blieb unverletzt.

Während der Unfallaufnahme durch die Schaffhauser Polizei wurde die J15 für rund 2.5- Stunden gesperrt. Das beschädigte Unfallauto musste durch eine private Bergungsfirma abtransportiert werden.

Die Schaffhauser Polizei bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zum Hergang dieses Verkehrsunfalls machen können, sich unter der Telefonnummer +41 (0)52 624 24 24 zu melden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN