Sarn Do. 11. April 2019 - 14:53 Uhr / Kapo GR/PN

Auto fliegt 20 Meter durch die Luft: Selbstunfall fordert eine Verletzte

Nach dem Flug unsanft gelandet: das Unfallauto. (Bild: Kapo GR)
Nach dem Flug unsanft gelandet: das Unfallauto. (Bild: Kapo GR)
Der Schauplatz des spektakulären Unfalls. (Bild: Kapo GR)
Der Schauplatz des spektakulären Unfalls. (Bild: Kapo GR)

polizeinews.ch Sarn, Thusis, Hinterrhein, Graubünden (GR), Ostschweiz

Sarn/GR Am Mittwochmittag, dem 10.04.2019 ist auf der Ausser-Heinzenberg-Strasse eine Automobilistin neben die Fahrbahn geraten. Das Fahrzeug kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. - Kapo GR/PN

Die 51-Jährige fuhr alleine mit ihrem Auto über die Ausser-Heinzenberg-Strasse talwärts in Richtung Thusis. Kurz nach 13:00 Uhr geriet die Lenkerin unterhalb von Sarn links von der Strasse ab und fuhr rund 150 Meter eine Böschung hinunter.

Nach dieser Fahrt querte das Auto einen Feldweg, hob ab und kam nach einem Flug von knapp 20 Metern auf dem Dach liegend zum Stillstand. Die Frau verletzte sich dabei unbestimmt und wurde durch ein Ambulanzteam sowie einen Regaarzt notfallmedizinisch versorgt.

Mit der Unterstützung von 15 Einsatzkräften der Strassen-rettung Thusis konnte die Frau geborgen und ins Kantons-spital Graubünden nach Chur geflogen werden. Am PW entstand Totalschaden. Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Graubünden abgeklärt.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN