ORT Zürich 28,9°
Baden Do. 2. März 2017 - 09:20 Uhr / Kapo AG/PN

Zwei Personen durch Auto erfasst – Autofahrer verlor Herrschaft über Fahrzeug

Beim Rückwärtsfahren verlor ein älterer Automobilist die Herrschaft über sein Fahrzeug und kollidierte mit einer Hausfassade sowie zwei Fussgängern. (Bild: Kapo AG)
Beim Rückwärtsfahren verlor ein älterer Automobilist die Herrschaft über sein Fahrzeug und kollidierte mit einer Hausfassade sowie zwei Fussgängern. (Bild: Kapo AG)
Zwei Frauen im Alter von 65 und 73 Jahren mussten durch Ambulanzbesatzungen ins Spital eingeliefert werden. (Bild: Kapo AG)
Zwei Frauen im Alter von 65 und 73 Jahren mussten durch Ambulanzbesatzungen ins Spital eingeliefert werden. (Bild: Kapo AG)
Die Kantonspolizei nahm dem Unfallfahrer, einem 85- jährigen Schweizer, den Führerausweis vorläufig ab. (Bild: Kapo AG)
Die Kantonspolizei nahm dem Unfallfahrer, einem 85- jährigen Schweizer, den Führerausweis vorläufig ab. (Bild: Kapo AG)
Google Maps: Baden, Aargau (AG), Nordwestschweiz
ÄHNLICH

polizeinews.ch Baden, Aargau (AG), Nordwestschweiz

Baden/AG. Ein 85-jähriger Mercedes-Fahrer beabsichtigte am Mittwoch, 01. März 2017, 17.10 Uhr in Baden, Bahnhofstrasse mit seinem Auto rückwärts zu einem Eingang des Kino «Sterk» zu fahren, um mitgeführtes Stückgut abzuladen. Aus noch nicht geklärten Gründen verlor er die Herrschaft über sein Fahrzeug, welches stark beschleunigte und mit der Fassade des Gebäudes sowie zwei Personen kollidierte. - Kapo AG/PN

Rasch nach Meldung via Polizeinotruf 117 rückten Patrouillen der Kantons- und Stadtpolizei sowie Ambulanzbesatzungen an den Unfallort aus.

Die beiden verletzten Frauen, eine 73-jährige Aargauerin sowie eine 65-jährige Thurgauerin, wurden umgehend betreut und daraufhin mit mittelschweren bis schweren Verletzungen ins Spital eingeliefert.

Strafuntersuchung eingeleitet

Die Kantonspolizei Aargau führte eine umfangreiche Spurensicherung am Unfallort durch. Die Staatsanwaltschaft Baden eröffnete eine Strafuntersuchung. Das Unfallauto wurde vorläufig sichergestellt.

Die Polizei nahm dem Unfallfahrer den Führerausweis vorläufig zu Handen der Entzugsbehörde ab.

Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Franken.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

1 KOMMENTARE

solche schlimmen Unfälle werden immer wieder verursacht werden.....leider !! Das eigentliche Problem ist nämlich das diese Senioren nicht die "Pedalen" verwechseln, sondern die bekommen plötzlich aus dem "Nichts" ein steifes Bein und was dann geschieht sieht man hier deutlich ! Schlimm !
Roli sagte am 2. Mär 2017 16:26:35 #
KOMMENTAR SCHREIBEN