ORT Zürich 23,5°
Hunzenschwil Mo. 4. September 2017 - 08:32 Uhr / Kapo AG/PN

Verkehrsunfall forderte mehrere Verletzte

Ein 8-jähriges Kind wurde bei einem Unfall auf der Aaretalstrasse (Autobahn T5) schwer verletzt. Es musste mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden. (Bild: Kapo AG)
Ein 8-jähriges Kind wurde bei einem Unfall auf der Aaretalstrasse (Autobahn T5) schwer verletzt. Es musste mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden. (Bild: Kapo AG)
Ein Peugeot prallte heftig ins Heck eines auf dem Pannenstreifen stehen gebliebenen VW. (Bild: Kapo AG)
Ein Peugeot prallte heftig ins Heck eines auf dem Pannenstreifen stehen gebliebenen VW. (Bild: Kapo AG)
Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung. (Bild: Kapo AG)
Die Staatsanwaltschaft eröffnete eine Strafuntersuchung. (Bild: Kapo AG)
Google Maps: Hunzenschwil, Lenzburg, Aargau (AG), Nordwestschweiz

polizeinews.ch Hunzenschwil, Lenzburg, Aargau (AG), Nordwestschweiz

Hunzenschwil/T5/AG. Eine 26-jährige Automobilistin hielt gestern Samstag, 02. September 2017, kurz vor 16.30 Uhr mit ihrem VW Polo am rechten Rand der Autobahn T5, Fahrbahn Brugg, Höhe Gemeindegebiet Hunzenschwil auf dem Pannenstreifen an. - Kapo AG/PN

In Auto der jungen Frau fuhren ihre zwei Kinder im Alter von 8 und 9 Jahren mit.

Ein in gleicher Richtung fahrender 31-jähriger Peugeot- Fahrer dürfte die Situation nicht rechtzeitig erkannt haben. Eine Kollision konnte er nicht verhindern. Mit seinem Fahrzeug stiess er heftig ins Heck des VW Polo.

Alle Beteiligten verletzt – Kind mit Heli ins Spital eingeliefert

Die 26-jährige Kosovarin und der 9-jährige Sohn sowie der Peugeot-Fahrer erlitten leichte Verletzungen.
Das 8-jährige Mädchen, welches durch die heftige Kollision schwere Verletzungen erlitt, musste mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen werden.

Autobahn kurzzeitig gesperrt

Während der Bergungsarbeiten und der polizeilichen Tatbestandsaufnahme musste die Autobahn T5 in beide Richtungen bis 18.00 Uhr komplett gesperrt werden. Danach wurde die Fahrbahn Aarau wieder geöffnet. Die Freigabe der Fahrbahn Brugg erfolgte kurz vor 19.00 Uhr.

Unfallursache wird untersucht

Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eröffnete zur Klärung der Unfallursache eine Strafuntersuchung. Bei beiden beteiligten Lenkern wurde vorsorglich eine Blut- und Urinentnahme angeordnet.

Die Kantonspolizei nahm dem 31-jährigen Kosovaren aus der Region den Führerausweis zu Handen der Administrativbehörde ab.

Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt einige tausend Franken.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN