Magden Mo. 30. September 2019 - 15:59 Uhr / Kapo AG/PN

Übermüdet und betrunken: Frau verursacht Selbstunfall

Erstaunlich: Der Unfall forderte keine Verletzte. (Bild: Kapo AG)
Erstaunlich: Der Unfall forderte keine Verletzte. (Bild: Kapo AG)
Am Auto entstand Totalschaden. (Bild: Kapo AG)
Am Auto entstand Totalschaden. (Bild: Kapo AG)

polizeinews.ch Magden, Rheinfelden, Aargau (AG), Nordwestschweiz

Magden/AG Stark alkoholisiert und übermüdet kam eine Automobilistin zwischen Rheinfelsen und Magden von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich, ie Frau blieb unverletzt. Am Auto entstand Totalschaden. - Kapo AG/PN

Die Automobilistin fuhr am Samstag, dem 28.09.2019 kurz nach 07:00 Uhr vom A3-Anschluss Rheinfelden her in Richtung Magden. Im Ausserortsbereich verlor sie die Herrschaft über ihren Wagen. Dieser kam rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich in der abfallenden Böschung. Dann kam das Auto auf dem angrenzenden Radweg auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Die 42-jährige Schweizerin aus der Region blieb unverletzt. An ihrem Auto entstand hingegen Totalschaden.

Die Kantonspolizei Aargau stellte fest, dass die 42-Jährige stark alkoholisiert war. So ergab die Atemalkoholmessung einen Wert von umgerechnet über 1.2 Promille. Zudem dürfte ihre Fahrfähigkeit durch Übermüdung zusätzlich eingeschränkt gewesen sein.

Die Kantonspolizei verzeigte die Unfallverursacherin an die Staatsanwaltschaft und nahm ihr den Führerausweis ab.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN