ORT Zürich
Giebenach Do. 3. Januar 2019 - 13:45 Uhr / Kapo BL/PN

Spektakulärer Selbstunfall auf Autobahn – Zeugenaufruf

Am Unfallauto enstand hoher Sachschaden. (Bild: Kapo BL)
Am Unfallauto enstand hoher Sachschaden. (Bild: Kapo BL)

polizeinews.ch Giebenach, Liestal, Basel-Landschaft (BL), Nordwestschweiz

Giebenach/BL Auf der A2 in Fahrtrichtung Basel ereignete sich am 30.12.2018 kurz vor 03:30 Uhr ein Selbstunfall mit einem Personenwagen. Eine Person wurde verletzt. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden. - Kapo BL/PN

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr ein 21-jähriger Autolenker von Sissach herkommend auf der Autobahn A2 in Fahrtrichtung Basel.

Aus noch unklaren Gründen verlor der Lenker auf Höhe km 15.710 die Herrschaft über sein Fahrzeug. In der Folge kam das Auto von der Fahrbahn ab und durchbrach den Wildschutzzaun. Durch den wuchtigen Aufprall mit der Böschung wurde das Fahrzeug durch die Luft geschleudert, durchbrach anschliessend erneut den Wildschutzzaun und rutschte, auf dem Dach liegend, auf der Autobahn weiter, wo es auf dem Überholstreifen zum Stillstand kam.

Der Lenker wurde verletzt und musste durch die Sanität in ein Spital gebracht werden. Während den Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die A2 in Fahrtrichtung Basel für etwas mehr als drei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Das stark beschädigte Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert.

Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen dieses Unfalles. Sachdienliche Angaben sind erbeten an die Einsatzleitzentrale in Liestal, Telefon 061 553 35 35.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN