ORT Zürich °
Villigen Di. 16. April 2019 - 15:12 Uhr / Kapo AG/PN

Junglenker verunfallt aufgrund überhöhter Geschwindigkeit

Das Auto des Junglenkers blieb im Gemüsefeld stehen. (Bild: Kapo AG)
Das Auto des Junglenkers blieb im Gemüsefeld stehen. (Bild: Kapo AG)

polizeinews.ch Villigen, Brugg, Aargau (AG), Nordwestschweiz

Villigen/AG Vergangene Nacht verunfallte ein knapp 19jähriger Schweizer. Der Junglenker gab zu verstehen, mit überhöhtem Tempo vom Villigerfeld Richtung Villigen unterwegs gewesen zu sein. - Kapo AG/PN

Der Unfall ereignete sich am Freitag, dem 12.04.2019 gegen 23:15 auf der Innere Bünten in Villigen. Wie der knapp 19-jährige Fahrzeuglenker gegenüber der Kantonspolizei Aargau aussagte, sei er mit überhöhter
Geschwindigkeit unterwegs gewesen.

Eingangs Villigen habe er schliesslich die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, kam links von der Strasse ab, schleuderte über ein Gemüsefeld und kam in diesem zum Stehen. Glücklicherweise wurde der Junglenker nur leicht verletzt. Der Führerausweis wurde ihm aber an Ort und Stelle entzogen.

Das Fahrzeug erlitt Totalschaden. Für die Tatbestands-aufnahme musste die Strasse rund vier Stunden gesperrt werden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN