ORT Zürich 19°
Basel Di. 5. Juni 2018 - 14:18 Uhr / Kapo BS/PN

Irreführung der Rechtspflege durch 15-Jährigen

15-Jähriger wollte Tätlichkeiten zu Hause vertuschen und leistete falsche Anzeige. (Symbolbild)
15-Jähriger wollte Tätlichkeiten zu Hause vertuschen und leistete falsche Anzeige. (Symbolbild)
Google Maps: Basel, Basel-Stadt (BS), Nordwestschweiz

polizeinews.ch Basel, Basel-Stadt (BS), Nordwestschweiz

Basel/BL Am 01.06.2018 ging bei der Polizei die Meldung ein, dass ein 15-jähriger beim Schulhaus Wasgenring von mehreren jüngeren Männern angegriffen, geschlagen und Opfer eines Raubversuchs geworden sei. Die Polizei leitete in der Folge eine Fahndung nach der unbekannten Täterschaft ein (polizeinews.ch berichtete). - Kapo BS/PN

Die zwischenzeitlich erfolgten Ermittlungen der Jugendanwaltschaft ergaben, dass kein Raubversuch und kein Angriff stattgefunden haben. Tatsache ist, dass der Jugendliche zuvor mit einem anderen Jugendlichen in Streit geraten war und es zu gegenseitigen Tätlichkeiten gekommen war.

Dabei erlitt der 15-jährige Sri Lanker leichtere Verletzungen. Um diese zu Hause rechtfertigen zu können, hat er den Eltern und anschliessend der Polizei mitgeteilt, dass er von einer Gruppe jüngerer Männer angegriffen worden sei.

Aufgrund der falschen Anzeige hat die Jugendanwaltschaft gegen den Jugendlichen ein Verfahren wegen Irreführung der Rechtspflege eingeleitet.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN