ORT Zürich 4,1°
Schmiedrued Mi. 27. August 2014 - 14:38 Uhr / Kapo AG/PN

Heftige Kollision mit Sattelschlepper

Der Autofahrer hat sich schwer verletzt. (Bild: Kapo AG)
Der Autofahrer hat sich schwer verletzt. (Bild: Kapo AG)
Es dauerte über eine Stunde bis es der Feuerwehr gelang, das Wrack zu befreien. (Bild: Kapo AG)
Es dauerte über eine Stunde bis es der Feuerwehr gelang, das Wrack zu befreien. (Bild: Kapo AG)
Google Maps: Schmiedrued, Kulm, Aargau (AG), Nordwestschweiz

polizeinews.ch Schmiedrued, Kulm, Aargau (AG), Nordwestschweiz

Schmiedrued/AG. Ein Automobilist geriet am Mittwochmorgen, 27. August 2014, ausgangs Schmiedrued ins Schleudern und stiess heftig mit einem Sattelschlepper zusammen. Ein Rettungshelikopter flog den Autofahrer ins Spital. - Kapo AG/PN

Der Autofahrer war am Mittwoch, 27. August 2014, um sieben Uhr von Schmiedrued in Richtung Walde unterwegs. In einer Kurve verlor der 33-jährige Schweizer die Herrschaft über seinen Mercedes-Kombi. Schleudernd geriet dieser auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit einem entgegenkommenden Sattelschlepper zusammen. Durch den wuchtigen Aufprall wurde das Auto stark eingedrückt und der Fahrer darin eingeklemmt. Es dauerte über eine Stunde, bis es der Feuerwehr gelang, ihn aus dem Wrack zu befreien. Inzwischen war der von der Ambulanz angeforderte Rettungshelikopter gelandet, welcher den 33-Jährigen
danach ins Kantonsspital Aarau flog. Laut ersten Angaben erlitt er schwere Beinverletzungen. Der Fahrer des Sattelschleppers blieb unverletzt. Nach ersten Erkenntnissen steht eine nicht den
Verhältnissen angepasste Geschwindigkeit als Ursache im Vordergrund. Zum Zeitpunkt des Unfalls war die Fahrbahn nass. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Vorsorglich ordnete
die Staatsanwaltschaft beim Automobilisten eine Blut-und Urinprobe an. Für die Rettung des Verunfallten sowie die aufwändigen Räumungsarbeiten blieb die Unfallstelle bis um elf Uhr gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN