ORT Zürich
Basel-Stadt (BS) Do. 15. Dezember 2016 - 13:05 Uhr / Kapo EZ/PN

Ehrliche Finderin gibt grossen Geldbetrag bei der Polizei ab

Eine 22-jährige Frau aus Frankreich übergab gestern der Polizei einen Umschlag mit 50'000 Franken in Bar. Sie hatte diesen zuvor auf dem Centralbahnplatz gefunden. (Symbolbild)
Eine 22-jährige Frau aus Frankreich übergab gestern der Polizei einen Umschlag mit 50'000 Franken in Bar. Sie hatte diesen zuvor auf dem Centralbahnplatz gefunden. (Symbolbild)
Google Maps: Basel-Stadt (BS), Nordwestschweiz

polizeinews.ch Basel-Stadt (BS), Nordwestschweiz

Basel-Stadt/BS. Die Finderin gab gegenüber der Polizei an, dass sie das Couvert am Dienstagabend vor dem Bahnhof SBB gefunden hatte. Die Polizei leitete den «Fundgegenstand» an das zuständige Fundbüro im Spiegelhof weiter. - Kapo EZ/PN

Das aufgefundenes Bargeld durchaus auch seinen rechtmässigen Besitzer wieder findet, zeigt eine andere aktuelle Geschichte: Ein Tourist aus Spanien hatte an der vergangenen Fasnacht rund 11'000 Franken verloren. Auch dieser Geldbetrag wurde von einer Finderin abgegeben.

Anlässlich einer erneuten Reise nach Basel fragte der Eigentümer beim Fundbüro an, ob wohl sein Eigentum abgegeben wurde. Er wird nun sein Geld - abzüglich des Finderlohns - wieder an sich nehmen können.

Die Frage des Finderlohns ist in der Verordnung über die Behandlung von Fundsachen geregelt: Der Finderlohn beläuft sich auf zehn Prozent des Werts der Sache.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

1 KOMMENTARE

Aww... ich hätte das nicht abgegeben
Crazy shit
Micaela sagte am 17. Dez 2016 22:22:29 #
KOMMENTAR SCHREIBEN