ORT Zürich
Stein AG Di. 29. Januar 2019 - 16:25 Uhr / Kapo AG/PN

45-jähriger Fussgänger bei Unfall schwer verletzt – Zeugenaufruf

Der Unfallhergang ist unklar. Die Polizei sucht Zeugen. (Bild: Kapo AG)
Der Unfallhergang ist unklar. Die Polizei sucht Zeugen. (Bild: Kapo AG)

polizeinews.ch Stein AG, Rheinfelden, Aargau (AG), Nordwestschweiz

Stein/AG Am Montag erfasste ein Auto einen Fussgänger, der durch die Ambulanz ins Spital gebracht werden musste. Dem Autofahrer wurde der Führerausweis vorläufig abgenommen. - Kapo AG/PN

Am Montag, dem 28.01.2019 gegen 16:30 Uhr ereignete sich an der Zürcherstrasse in Stein ein Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fussgänger. Rasch nach Meldungseingang rückten Kantons- und Regionalpolizei sowie die Ambulanzbesatzung vor Ort aus.

Der Fussgänger, ein 45-jähriger Schweizer, welcher von einem herannahenden Toyota erfasst und weggeschleudert worden war, musste mit schweren Verletzungen ins Spital eingeliefert werden. Der 57-jährige deutsche Autofahrer blieb unverletzt.

Die zuständige Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg eröffnete zur Klärung der Unfallursache eine Strafuntersuchung. Gemäss ersten Angaben des Autolenkers hat dieser zuerst vor dem Fussgängerstreifen angehalten, weil er im Bereich der Bushaltestelle und des Fussgängerstreifens Personen sah. Danach beschleunigte er wieder, worauf ein Mann unverhofft die Fahrbahn betreten habe, um diese zu überqueren.

Zur Verkehrsregelung während der Tatbestandsaufnahme musste die Feuerwehr Stein aufgeboten werden. Die Verkehrsumleitung konnte um 19.00 Uhr wieder aufgehoben werden.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen könnten, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei, Stützpunkt in Rheinfelden (Tel. 061 836 37 37) in Verbindung zu setzen.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN