Reinach AG Mo. 2. Dezember 2019 - 16:23 Uhr / Kapo BL/PN

Mit Äxten bewaffnete Räuber überfallen Bijouterie – Zeugenaufruf

Räuber mit Axt am Werk: Die vermummten Täter flohen mit der Beute. (Bild: Kapo AG)
Räuber mit Axt am Werk: Die vermummten Täter flohen mit der Beute. (Bild: Kapo AG)
Wer hat etwas beobachtet? Die Polizei hat eine Belohnung ausgesetzt. (Bild: Kapo AG)
Wer hat etwas beobachtet? Die Polizei hat eine Belohnung ausgesetzt. (Bild: Kapo AG)

polizeinews.ch Reinach AG, Kulm, Aargau (AG), Nordwestschweiz

Reinach/BL. Am Donnerstag, dem 28.11.2019 kurz vor 17:45 Uhr überfiel eine unbekannte Täterschaft eine Bijouterie an der Hauptstrasse. Die Täter flüchteten mit einer Beute von mehreren zehntausend Franken. Die Polizei sucht Zeugen. - Kapo BL/PN

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft betraten die drei unbekannten Männer um 17:39 Uhr die Bijouterie an der Hauptstrasse in Reinach. In der Folge schlugen sie mit Äxten die Vitrinen ein und erbeuteten Waren im Wert von mehreren zehntausend Franken. Anschliessend flüchtete die Täterschaft zu Fuss via Friedhof in die Ziegelgasse. Dort stiegen sie in einen grauen Personenwagen mit dem Kontrollschild «KY… 919» und fuhren in unbekannte Richtung davon.

Signalement der Täter: Männlich, alle waren dunkel gekleidet und trugen Jacken und Pullover mit Kapuzen. Einer der Täter trug einen auffällig gestreiften Pullover. Einer der Männer trug zudem eine Wintermütze mit Ohrenwärmern und «Dächli».

Eine umgehend eingeleitete Fahndung durch die Polizei Basel-Landschaft verlief ohne Erfolg. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft haben die Ermitt- lungen aufgenommen.

Zeugenaufruf: Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen. Sachdienliche Angaben sind an die Einsatzleitzentrale in Liestal, Telefon 061 553 35 35, zu melden. Für Hinweise, die zur Festnahme des Täters führen, setzt die Polizei Basel-Landschaft eine Belohnung in der Höhe von bis zu CHF 5‘000 aus.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN