ORT Zürich 15,2°
Bern (BE) Mi. 15. März 2017 - 12:26 Uhr / pkb/PN

Methamphetamin-Handel in Millionenhöhe ermittelt

Sichergestellte Lieferung Thaipillen aus Kambodscha (Bild: Kapo Bern)
Sichergestellte Lieferung Thaipillen aus Kambodscha (Bild: Kapo Bern)
Sichergestellte Lieferung Crystal Meth aus den Niederlanden (Bild: Kapo Bern)
Sichergestellte Lieferung Crystal Meth aus den Niederlanden (Bild: Kapo Bern)
Google Maps: Bern (BE), Espace Mittelland

polizeinews.ch Bern (BE), Espace Mittelland

Bern/BE. Der Kantonspolizei Bern ist es nach mehrmonatigen Ermittlungen gelungen, einen umfangreichen Methamphetamin-Handel aufzudecken. Drei Männern wird vorgeworfen, im Kanton Bern seit Anfang 2015 rund 25'000 Thaipillen sowie 3,5 Kilo Crystal Meth vertrieben zu haben. - pkb/PN

Unter der Leitung der kantonalen Staatsanwaltschaft für besondere Aufgaben ist es der Kantonspolizei Bern gelungen, nach mehrmonatigen Ermittlungen einen umfangreichen Drogenhandel aufzudecken. Demnach haben drei Männer in der Zeit von Anfang 2015 bis August 2016 im Kanton Bern rund 25'000 Thaipillen sowie 3,5 Kilo Crystal Meth zu einem Gesamtmarktwert von rund 1,5 Millionen Franken vertrieben.

Die Ermittlungen ergaben, dass das Methamphetamin aus Kambodscha und den Niederlanden eingeführt oder aber auch in der Schweiz gekauft worden war. Eine Lieferung Thaipillen aus Kambodscha sowie eine weitere Lieferung Crystal Meth aus den Niederlanden konnten in Zusammenarbeit mit den deutschen Behörden in Deutschland sichergestellt werden. Im Zuge der Anhaltungen der drei Männer und anschliessender Hausdurchsuchungen sowie im Zusammenhang mit den erwähnten Lieferungen konnten insgesamt 480 Gramm Crystal Meth und rund 2'000 Thaipillen sichergestellt werden.

Die drei Männer sind geständig, Crystal Meth und Thaipillen in die Schweiz eingeführt und im Kanton Bern in den Regionen Bern, Biel und Thun vertrieben zu haben. Sie werden sich unter anderem wegen qualifizierter Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz vor der Justiz verantworten müssen. Ein 42-jähriger Mann befindet sich im vorzeitigen Strafvollzug, während ein 49-jähriger und ein 24- jähriger Mann in der Zwischenzeit aus der Untersuchungshaft entlassen wurden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN