ORT Zürich 10,6°
Europa Do. 3. September 2009 - 08:59 Uhr / SiD BS/PN

Illegale Prostitution - Polizei kontrolliert Kontaktbar

Die in der Kontaktbar angetroffenen Frauen stammen aus  Brasilien, Ecuador und Rumänien und waren als Touristinnen eingereist. (Symbolbild)
Die in der Kontaktbar angetroffenen Frauen stammen aus Brasilien, Ecuador und Rumänien und waren als Touristinnen eingereist. (Symbolbild)

polizeinews.ch

Basel. In einer Kontaktbar wurde aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung eine Kontrolle durchgeführt. - SiD BS/PN

Auf Grund von Hinweisen aus der Bevölkerung und eigener Erkenntnisse wegen Verdachtes auf illegale Prostitution haben die Spezialformationen der Polizei mit Unterstützung des Migrationsamtes am Mittwochabend eine Kontrolle in der „KiKi-Bar“ an der Amerbachstrasse durchgeführt. Dabei wurden 13 Sexarbeiterinnen, ebenso viele Gäste sowie der Betriebsinhaber angetroffen  und überprüft.

Die in der Kontaktbar angetroffenen Frauen stammen aus  Brasilien, Ecuador und Rumänien und waren als Touristinnen eingereist. Zur genauen Überprüfung ihres Aufenthaltsstatus wurde ihnen der Pass abgenommen. Zu Handen des Migrationsamtes wurde ein ausführlicher Rapport  wegen Widerhandlung gegen das Ausländergesetz („Arbeiten und Arbeitenlassen ohne Bewilligung“) erstellt.



Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

1 KOMMENTARE

Zürcherstrasse 28, 9000, St.Gallen, 1.stock, Studio : SG Beach,
Die Frau Lulu ya 3 Jahre benutzt die falsche Ausweis illegal Arbeiten, und die Frau SASa , yomiko auch jetzt benutzt fasche Ausweis , dort arbeiten illegal.
Wang ping sagte am 19. Okt 2017 08:21:14 #
KOMMENTAR SCHREIBEN