ORT Zürich 27°
Röthenbach bei Herzogenbuchsee Mo. 30. Juli 2018 - 13:21 Uhr / pkb./PN

Zweifamilienhaus nach Brand unbewohnbar

Die Feuerwehr konnte das Haus nicht retten, es brannte komplett aus. (Symbolbild)
Die Feuerwehr konnte das Haus nicht retten, es brannte komplett aus. (Symbolbild)
Google Maps: Röthenbach bei Herzogenbuchsee, Wangen, Bern (BE), Espace Mittelland

polizeinews.ch Röthenbach bei Herzogenbuchsee, Wangen, Bern (BE), Espace Mittelland

Röthenbach b. Herzogenbuchsee/BE In der Nacht auf Samstag ist in einem Zweifamilienhaus ein Brand ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache wird untersucht. - pkb./PN

Die Meldung zu einem Brand an der Wangenstrasse in Röthenbach bei Herzogenbuchsee (Gemeinde Heimenhausen) erreichte die Kantonspolizei Bern am Samstag, 28. Juli 2018, um 03:00 Uhr. Als die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stand das Zweifamilienhaus bereits in Vollbrand.

Die rund 50 Angehörigen der Feuerwehren Buchis-Oenz und Langenthal konnten den Brand rasch unter Kontrolle bringen und schliesslich in den frühen Morgenstunden löschen. Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde eine Brandwache erstellt.

Zwei Bewohner des Hauses, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Gebäude befanden, konnten sich rechtzeitig ins Freie begeben. Sie sowie zwei Passanten, die zu Hilfe geeilt waren, wurden vor Ort durch aufgebotene Ambulanzteams kontrolliert, trugen jedoch keine Verletzungen davon.

Das Haus ist komplett ausgebrannt und nicht mehr bewohnbar. Für die betroffenen Bewohner wurde durch die Gemeinde eine vorübergehende Wohnlösung gefunden. Die Wangenstrasse musste während des Einsatzes gesperrt werden, eine Umleitung wurde eingerichtet. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN