ORT Zürich 11°
Niederried bei Interlaken Mo. 4. April 2016 - 18:09 Uhr / pbk/PN

Zug und Auto kollidierten: Lenker verstorben

Die sofort alarmierten Einsatzkräfte konnten den Autofahrer nur noch tot aus dem Fahrzeug bergen. (Symbolbild)
Die sofort alarmierten Einsatzkräfte konnten den Autofahrer nur noch tot aus dem Fahrzeug bergen. (Symbolbild)
Google Maps: Niederried bei Interlaken, Interlaken-Oberhasli, Bern (BE), Espace Mittelland

polizeinews.ch Niederried bei Interlaken, Interlaken-Oberhasli, Bern (BE), Espace Mittelland

Niederried bei Interlaken/BE. Montag, 4. April 2016. Am Montagmorgen ist in Niederried bei Interlaken ein Auto mit Anhänger von der Strasse abgekommen und auf das Bahntrassee gestürzt, wo es zur Kollision mit einem Zug kam. Der Lenker konnte nur noch tot aus dem Fahrzeug geborgen werden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass dem Unfall ein medizinisches Problem voranging. Die Bahnlinie war für mehrere Stunden unterbrochen, auf der Hauptstrasse kam es zu Verkehrsbehinderungen. - pbk/PN

Die Meldung zu einem Verkehrsunfall in Niederried bei Interlaken ging bei der Kantonspolizei Bern am Montag, kurz nach 07.10 Uhr ein. Gemäss ersten Erkenntnissen war ein Auto mit einem Anhänger auf der Hauptstrasse von Oberried bei Interlaken in Richtung Niederried bei Interlaken unterwegs, als es aus noch zu klärenden Gründen nach links von der Strasse abkam.

In der Folge stürzte das Fahrzeug rund 30 Meter eine Böschung herunter und kam auf dem Bahntrassee liegend zum Stillstand. Dort wurde es schliesslich von einem von Interlaken herkommenden Zug erfasst.

Die sofort alarmierten Einsatzkräfte konnten den Lenker nur noch tot aus dem Fahrzeug bergen. Aktuellen Erkenntnissen zufolge kann nicht ausgeschlossen werden, dass dem Unfall ein medizinisches Problem voranging.

Die Schafe, die sich zum Zeitpunkt des Unfalls im Anhänger befunden hatten, wurden vor Ort durch einen Tierarzt betreut. Zwei der Tiere mussten wegen der schweren Verletzungen eingeschläfert werden.

Aufgrund der Unfall- und Bergungsarbeiten war die Bahnlinie zwischen Oberried und Interlaken Ost für rund fünf Stunden unterbrochen. Der Verkehr auf der Hauptstrasse wurde während des Einsatzes wechselseitig geführt.

Im Einsatz standen neben verschiedenen Diensten der Kantonspolizei Bern die Feuerwehren RiGoNi und Bödeli, Einsatzkräfte der Zentralbahn, die Betriebsfeuerwehr der BLS sowie ein Ambulanzteam.

Die Kantonspolizei Bern und die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) haben Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs aufgenommen.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN