Bern (BE) Di. 27. August 2019 - 15:14 Uhr / pkb/PN

Wieder Randale nach Fussballspiel: Vermummte greifen Polizisten an

Werden immer öfter als Waffe benutzt: sogenannte «Pyros». (Symbolbild)
Werden immer öfter als Waffe benutzt: sogenannte «Pyros». (Symbolbild)

polizeinews.ch Bern (BE), Espace Mittelland

Bern/BE Am Bahnhof Bern-Wankdorf ist es am Samstagabend nach dem Fussballspiel zu Angriffen mehrerer vermummter Personen auf die Einsatzkräfte gekommen. Es mussten kurzzeitig Mittel eingesetzt werden. - pkb/PN

Im Nachgang des Fussball-Meisterschaftsspiels BSC Young Boys gegen den FC Zürich im Stade de Suisse in Bern ist es am Samstag, dem 24.08.2019 kurz nach 21:30 Uhr zu einem Vorfall am Bahnhof Bern-Wankdorf gekommen.

Gemäss aktuellen Erkenntnissen blockierten mehrere Anhänger der Gästemannschaft die Eingangstüren des Extrazuges, dessen Abfahrt unmittelbar bevorstand. Der Aufforderung, die Türen des Zuges freizugeben, kamen die betreffenden Personen nicht nach.

Daraufhin griffen mehrere Vermummte, die aus dem Zug stürmten, die Einsatzkräfte der Polizei mit Pyrotechnika, Flaschen und Steinen an. Zum Eigenschutz und um die Angreifer zurück in den Zug zu drängen, mussten kurz- zeitig Gummigeschosse eingesetzt werden. Die Angreifer zogen sich in der Folge in den Zug zurück und die Situation beruhigte sich, so dass die Türen geschlossen wurden und der Extrazug losfahren konnte.

Die Kantonspolizei Bern hat derzeit keine Kenntnisse von verletzten Personen. Es wurden Ermittlungen aufgenom- men
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN