Blumenstein Mi. 28. August 2019 - 13:16 Uhr / pkb/PN

Von der Rega geortet: Wanderer leblos in Bach aufgefunden

Bei einem Suchflug ortetet die Rega den Verunfallten in einem Bach.  (Symbolbild)
Bei einem Suchflug ortetet die Rega den Verunfallten in einem Bach. (Symbolbild)

polizeinews.ch Blumenstein, Thun, Bern (BE), Espace Mittelland

Blumenstein/BE Am Montagmorgen hat die Kantonspolizei Bern einen Wanderer leblos in einem Bach aufgefunden. Der Mann war seit Sonntagabend als vermisst gemeldet. Ein Unfall steht im Vordergrund. - pkb/PN

Im Zuge einer umfangreichen Suchaktion ist am Morgen des 26.08.2019 in Blumenstein ein vermisster Wanderer leblos aufgefunden worden. Der Mann konnte bei einem Suchflug im Fallbach lokalisiert und in der Folge durch eine Equipe der Rega sowie einen Gebirgsspezialisten der Kantonspolizei Bern geborgen werden.

Beim Verstorbenen handelt es sich um einen 71-jährigen Schweizer aus dem Kanton Bern. Er war seit Sonntag, dem 25.08.2019 als vermisst gemeldet. Aktuellen Erkenntnissen zufolge war der Mann zu einer Wanderung in der Region Alp Langenegg aufgebrochen, von der er nicht mehr zurückgekehrt war.

Sofort eingeleitete Suchmassnahmen mit verschiedenen Diensten der Kantonspolizei Bern, der Alpinen Rettung Schweiz sowie zwei Helikoptern der Rega blieben vorerst ergebnislos.

Gemäss den aufgenommenen Ermittlungen steht ein Unfallgeschehen im Vordergrund. Dritteinwirklung kann ausgeschlossen werden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN