Affoltern im Emmental Di. 5. Februar 2019 - 13:11 Uhr / pkb/PN

Update: Komplett abgebranntes Bauernhaus – keine Dritteinwirkung

Das Bauernhaus wurde bis auf die Grundmauern zerstört. (Bild: pkb)
Das Bauernhaus wurde bis auf die Grundmauern zerstört. (Bild: pkb)

polizeinews.ch Affoltern im Emmental, Trachselwald, Bern (BE), Espace Mittelland

Affoltern im Emmental/BE Beim Brand eines Bauernhauses in Weier von Anfang Januar 2019 (polizeinews.ch berichtete) dürfte eine technische Ursache im Vordergrund stehen. Der Sachschaden beträgt über eine Million Franken. - pkb/PN

Die Spezialisten des Dezernats Brände und Explosionen der Kantonspolizei Bern haben die Ermittlungen zum Brand eines Bauernhauses in Weier im Emmental (Gemeinde Affoltern i. E.) von Anfang Januar abgeschlossen. Aufgrund des grossen Zerstörungsgrads konnte die Brandursache nicht abschliessend geklärt werden.

Den aktuellen Erkenntnissen zufolge dürfte dem Brand ein technischer Störfall – mutmasslich im Bereich des Fahr- zeugparks – zugrunde liegen. Hinweise auf Dritteinwirkung liegen nicht vor.

Das Bauernhaus wurde beim Brand komplett zerstört. Der Sachschaden beläuft sich nach aktuellen Schätzungen auf über eine Million Franken.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN