Biel/Bienne Mo. 11. November 2019 - 13:34 Uhr / pkb/PN

Schon wieder: Mann wird durch Schnitte verletzt – Zeugenaufruf

Der Mann wurde durch einen «scharfen Gegenstand» verletzt. Wer hat etwas beobachtet? (Symbolbild)
Der Mann wurde durch einen «scharfen Gegenstand» verletzt. Wer hat etwas beobachtet? (Symbolbild)

polizeinews.ch Biel/Bienne, Bern (BE), Espace Mittelland

Biel/BE Am Donnerstagabend ist in Mann aufgefunden worden, der zuvor mutmasslich bei einer Auseinandersetzung verletzt worden war. Er wurde per Ambulanz ins Spital gebracht. Zur Klärung der Ereignisse werden Zeugen gesucht. - pkb/PN

Am Donnerstag, dem 07.11.2019 kurz nach 23:10 Uhr meldete sich bei der Kantonspolizei Bern ein Mann der angab, im Bereich Marktgasse/Nidaugasse in Biel soeben von einer Gruppe mehrerer Männer tätlich angegangen worden zu sein.

Die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte fanden vor Ort den verletzten Mann vor. Er wurde durch ein Ambulanz- team ins Spital gebracht. Der Mann wies Schnittverletzun- gen auf, die gemäss aktuellen Erkenntnissen von einem scharfen Gegenstand herrühren. Ein solcher dürfte zuvor im Rahmen der Auseinandersetzung eingesetzt worden sein.

Die Kantonspolizei Bern hat unter der Leitung der Regio- nalen Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Zeugenaufruf: Personen, die zur genannten Zeit im Bereich Marktgasse/Nidaugasse oder in der unmittelbaren Umgebung eine Auseinandersetzung beobachtet haben oder anderweitig Angaben machen können, werden
gebeten, sich unter +41 32 324 85 31 zu melden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

1 KOMMENTARE

Jungs, hört auf mit den unsäglichen Schikanen des ruhenden und rollenden Verkehrs zu Gunsten der Stadtkasse und schaut endlich, dass unsere Städt wieder sicherer werden. Dafür lässt sich zwar kein Geld verdienen, aber es ist das elende Recht jeden Bewohners hier, in der Schweiz 24 Stunden auf den Strassen einigermassen sicher zu sein. Das sind langsam Zustände wie wir sie genug vom Ausland kennen. Das sich da die Politiker nicht mehr dafür interessieren zeigt die gnadenlose Gier nach Geld, Auflagen, Vorschriften und nutzlosen Schikanen
Roeschu sagte am 16. Nov 2019 06:45:40 #
KOMMENTAR SCHREIBEN