ORT Zürich
Europa Mi. 28. November 2007 - 08:38 Uhr / PN

Richtiges Verhalten im Kreisel

Durch die Beachtung dieser Regeln sollte ein sicheres Befahren von Kreiseln und ein flüssiger Verkehrsablauf gewährleistet sein. (Bild: Stapo SO)
Durch die Beachtung dieser Regeln sollte ein sicheres Befahren von Kreiseln und ein flüssiger Verkehrsablauf gewährleistet sein. (Bild: Stapo SO)

polizeinews.ch

Solothurn. In den vergangenen Jahren sind in der Schweiz viele Kreisel gebaut worden - so auch in Solothurn, wo erst kürzlich die Kreisel Baseltor und Bielstrasse erstellt worden sind. - PN

Die Polizei informiert über korrektes Verhalten in einem Kreisel.


Verhalten bei der Zufahrt
Das Verhalten bei der Zufahrt in einen Kreisel entspricht grundsätzlich demjenigen von jeder anderen Kreuzung, bei welcher der Lenker keinen Vortritt hat. Die Besonderheit beim Kreisel besteht darin, dass hier die von links kommenden Fahrzeuge vortrittsberechtigt sind.


Regeln für das sichere Befahren
• Bei der Annäherung an den Kreisel Geschwindigkeit reduzieren und feststellen, ob sich von links ein Fahrzeug nähert. Wer sich bereits im Kreisel befindet hat Vortritt.
• Wenn die Einfahrt frei ist, sich - wenn möglich ohne anzuhalten - in den Kreisverkehr einordnen.
• Die Einfahrt erfolgt ohne Zeichengebung.

• Die Ausfahrt erfolgt mit Zeichengebung.

• Bei der Zufahrt und der Ausfahrt ist besonders auf die Fussgänger zu achten. Diesen ist auf den Fussgängerstreifen den Vortritt zu gewähren.

• Zweiradfahrer im Kreisel besonders beachten und möglichst nicht überholen. Damit werden Kollisionen beim Verlassen des Kreisels vermieden.

• Radfahrer sollen in Kreiseln ohne Fahrstreifen-Unterteilung vom Gebot des Rechtsfahrens abweichen, d.h. in der Fahrbahnmitte fahren.

• Grundsätzlich gilt für das Einspuren bei zweispurigen Zufahrten zu Kreiseln, sofern nicht etwas anderes signalisiert oder markiert ist: Fahrzeuge welche die erste oder zweite Ausfahrt ansteuern, nehmen den rechten Fahrstreifen. Fahrzeuge welche die dritte Ausfahrt ansteuern nehmen den linken Fahrstreifen.

• Die Kreisel Baseltor und Bielstrasse in Solothurn sind so konzipiert, dass jeweils 2 Fahrspuren in den Kreisel einfahren. Der Kreiselbereich selbst ist nicht zweispurig und muss demzufolge versetzt angeordnet (Reissverschluss) befahren werden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

2 KOMMENTARE

Das Befahren es 2-spurigen Kreisels ist, wie oben beshrieben klar, sofern die Ausfahrten einspurig sind. Wie verhält es sich aber, wenn sowohl die Einfahrt als auch die zweite (geradeaus führende) Ausfahrt 2-spurig sind? Nehme ich die rechte Spur, unabhängig davon, ob ich in der zweiten Ausfahrt die linke oder rechte Spur nehme oder gilt, dass wer auf der linken Spur einfährt auch auf der linken Spur der zweiten Ausfahrt den Kreisel verlässt (und nicht nur, wer die dritte Ausfahrt nehmen will?
Jörg Tuor sagte am 3. Mär 2016 16:18:00 #
Es fehlen hier zwei wichtige Hinweise:
1. In einem zweispurigen Kreisel darf (muss nicht) immer die rechte Spur genommen werden. Mir ist die linke Spur zu gefährlich.
2. Wenn man die erste Ausfahrt nimmt, muss man schon vor der Einfahrt in den Kreisel rechts blinken.
Hans Schäfer sagte am 17. Mai 2016 14:42:26 #
KOMMENTAR SCHREIBEN