Bern (BE) Do. 22. August 2019 - 15:31 Uhr / pkb/PN

Randale an Kurden-Demo – Mann mit Tritten traktiert, Polizisten angegriffen


polizeinews.ch Bern (BE), Espace Mittelland

Bern/BE Bei einer Kundgebung im Bereich des Baldachins beim Bahnhof ist es am Montag zu Auseinandersetzungen gekommen. Ein Mann wurde dabei verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Die Polizei sucht Zeugen. - pkb/PN

Am Montag, dem 19.08.2019 gegen 18:00 Uhr haben sich beim Baldachin beim Bahnhof Bern mehrere Dutzend Personen zu einer Kundgebung versammelt. Nachdem diese zunächst friedlich verlief, kam es in der Folge zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Kundge- bungsteilnehmern und einem Mann.

Der Mann wurde dabei angegriffen, zu Boden geworfen und mit Fusstritten traktiert. Er blieb in der Folge verletzt liegen. Einsatzkräfte, die im sicherheitspolizeilichen Auftrag vor Ort präsent waren und sich bis dahin im Hintergrund gehalten hatten, intervenierten sofort, um den am Boden liegenden Mann zu schützen. Dazu wurden zusätzliche Patrouillen zur Unterstützung beigezogen.

Beim Versuch, einen der mutmasslichen Täter anzuhalten, wurden die Polizisten durch Kundgebungsteilnehmer sowie sich einmischende Drittpersonen teilweise massiv behin- dert und angegriffen. Der mutmassliche Täter konnte nicht mehr angehalten werden.

Zum Eigenschutz wie auch zur Beruhigung der Situation mussten Einsatzkräfte wiederholt den Einsatz von Mitteln androhen. Die Lage konnte so beruhigt werden, worauf sich die Kundgebung auflöste. Der verletzte Mann wurde nach der Erstversorgung vor Ort mit einer Ambulanz ins Spital gebracht. Im Zuge der Intervention wurden zudem mehrere Polizisten leicht verletzt. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Zeugenaufruf: Personen, welche insbesondere Angaben zur Täterschaft machen können, die Ereignisse beobachtet haben oder Videomaterial zur Verfügung stellen können werden gebeten, sich unter +41 31 634 41 11 zu melden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN