ORT Zürich 22°
Bern (BE) Mi. 20. Dezember 2017 - 16:32 Uhr / pkb/PN

Polizeiauto massiv beschädigt

Am Dienstagabend ist auf der Schützenmatte in Bern ein Polizeiauto mit Gegenständen beworfen und massiv beschädigt worden. Verletzt wurde niemand. (Symbolbild)
Am Dienstagabend ist auf der Schützenmatte in Bern ein Polizeiauto mit Gegenständen beworfen und massiv beschädigt worden. Verletzt wurde niemand. (Symbolbild)
Google Maps: Bern (BE), Espace Mittelland

polizeinews.ch Bern (BE), Espace Mittelland

Bern/BE. Am Dienstag, 19. Dezember 2017, kurz nach 1830 Uhr, begab sich eine Patrouille der Kantonspolizei Bern im Rahmen der präventiven Präsenz auf der Schützenmatte in Bern. - pkb/PN

Dabei stellen sie mehrere Dutzend Personen fest, welche die Örtlichkeit beim Erblicken des Polizeifahrzeugs fluchtartig ins Innere der Reitschule verliessen. Kurz darauf wurde das Polizeiauto wiederholt vom Dach und Balkon des Gebäudes aus mit Steinen und Flaschen beworfen, wobei ein Gegenstand eine Fahrzeugscheibe durchschlug und das Dienstfahrzeug massiv beschädigt wurde. Weiter wurde eine Signalrakete auf das Fahrzeug abgefeuert. Verletzt wurde niemand.

Nachdem eine weitere Patrouille zur Sicherung beigezogen und sowohl der Leuchtkörper als auch mehrere Wurfgegenstände sichergestellt werden konnten, wurde der Einsatz vor Ort beendet. Ermittlungen bezüglich der Täterschaft sind im Gang.

In diesem Zusammenhang sucht die Kantonspolizei Bern Zeugen. Personen, die insbesondere Angaben zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich zu melden: +41 31 634 41 11.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

2 KOMMENTARE

Warum wurde die Reitschule von der Polizei nicht gestürmt und die Täter verhaftet ?
Typisch Stadtberner Kuscheljustiz.
T. Kunz sagte am 20. Dez 2017 20:13:00 #
Typisch. Du kannst denen auch Drogendealer nennen die jahrzente kiloweise verscheuern und die sind heute immer noch im Geschäft.
Aber eben, so lange das so läuft wie es seit Jahren ist bei der Kapo Bern, wird sich auch nichts ändern. Ermittler die nur in eigener Sache arbeiten...mein Gott ihr habt ja keine Ahnung.
M.B sagte am 27. Dez 2017 20:13:37 #
KOMMENTAR SCHREIBEN