ORT Zürich 21,1°
Bern (BE) Fr. 17. Februar 2017 - 11:22 Uhr / pkb/PN

Mutmassliche Taschendiebe angehalten

In Bern ist eine Frau und ein Mann in flagranti bei einem Taschendiebstahl angehalten worden. Sie werden sich vor der Justiz verantworten müssen. Bereits in den letzten Monaten ist es der Kapo Bern gelungen, zahlreiche Taschendiebe anzuhalten. (Symbolbild)
In Bern ist eine Frau und ein Mann in flagranti bei einem Taschendiebstahl angehalten worden. Sie werden sich vor der Justiz verantworten müssen. Bereits in den letzten Monaten ist es der Kapo Bern gelungen, zahlreiche Taschendiebe anzuhalten. (Symbolbild)
Google Maps: Bern (BE), Espace Mittelland

polizeinews.ch Bern (BE), Espace Mittelland

Bern/BE. Am Dienstag, 14. Februar 2017, gegen 1300 Uhr, fielen einer zivilen Patrouille der Fachgruppe Trick-/Taschendiebstahl und Täterfahndung der Kantonspolizei Bern in einem Bus beim Hauptbahnhof in Bern eine Frau und ein Mann auf. - pkb/PN

Die beiden konnten dabei beobachtet werden, wie sie einer Passagierin das Portemonnaie aus der Tasche nahmen. Der 39-jährige Mann sowie die 27-jährige Frau wurden in der Folge beim Klösterlistutz zur Kontrolle angehalten. Die 27-Jährige trug das Portemonnaie der Passagierin auf sich. Die Frau und der Mann wurden in der Folge festgenommen. Weitere Abklärungen ergaben, dass sie sowohl national wie auch international mehrfach wegen Diebstahlsdelikten verzeichnet sind.

Seit dem 1. Juni 2016 ist es mit Unterstützung der Fachgruppe Trick-/Taschendiebstahl und Täterfahndung der Kantonspolizei Bern gelungen, in der Stadt Bern insgesamt über 150 Personen anzuhalten. Den mutmasslichen Tätern und Täterinnen werden teilweise zahlreiche Diebstähle sowie weitere Delikte vorgeworfen. Vielfach wird ein Diebstahl erst später bemerkt- das bedeutet auch, dass die Täter bereits nicht mehr vor Ort sind und auch keine konkreten Angaben gemacht werden können. Deshalb ist es umso wichtiger, dass Diebstähle jeweils umgehend der Polizei gemeldet werden. Die Fachgruppe ist auch deshalb schwerpunktmässig im Bereich Trick- / Taschendiebstahl in der Stadt Bern unterwegs um Täterschaften in flagranti zu fassen.

In diesem Zusammenhang ruft die Kantonspolizei Bern folgende Tipps zum Schutz vor Taschendiebstählen in Erinnerung:

- Nicht zu viel Bargeld auf sich tragen
- Taschen und Wertsachen nicht unbeaufsichtigt lassen
- Portemonnaies und Bargeld wenn möglich am Körper tragen
- In Menschenmengen nicht bedrängen lassen
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN