ORT Zürich 16,3°
Jegenstorf Mi. 19. April 2017 - 08:48 Uhr / pkb/PN

Mehrere Sprayereien verübt

In der Nacht auf Sonntag haben Unbekannte in Jegenstorf entlang der Hauptverkehrsachse diverse Sprayereien verübt. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. (Symbolbild)
In der Nacht auf Sonntag haben Unbekannte in Jegenstorf entlang der Hauptverkehrsachse diverse Sprayereien verübt. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. (Symbolbild)
Google Maps: Jegenstorf, Fraubrunnen, Bern (BE), Espace Mittelland
ÄHNLICH

polizeinews.ch Jegenstorf, Fraubrunnen, Bern (BE), Espace Mittelland

Jegenstorf/BE. Über Ostern gingen bei der Kantonspolizei Bern mehrere Meldungen zu Sachbeschädigungen in Jegenstorf ein. Gemäss aktuellen Erkenntnissen versprayten Unbekannte in der Nacht von Samstag, 15. April 2017, nach 1800 Uhr, auf Sonntag, 16. April 2017, vor 0800 Uhr, insbesondere entlang der Hauptverkehrsachse, mehrere Liegenschaften. - pkb/PN

So sind ersten Abklärungen zufolge zwei Schulhäuser, eine Kirche und mehrere Geschäfts- und Privatliegenschaften betroffen. Die Mehrzahl der Gebäude befindet sich an der Bern- und Solothurnstrasse.

Weiter wurden im Hambüel auch Strassenschilder versprayt.

Es muss davon ausgegangen werden, dass zwischen den verschiedenen Delikten ein Zusammenhang besteht. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf mehrere tausend Franken.

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Personen, die Angaben zur Täterschaft machen können oder in der Nacht auf Sonntag in Jegenstorf verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer + 41 31 634 41 11 zu melden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN