ORT Zürich °
Wohlen Bei Bern Fr. 11. Januar 2019 - 13:50 Uhr / pkb/PN

Mehrere Einbruchsdelikte geklärt, zwei sehr junge Täter ermittelt

Die beiden jungen Täter sind für eine ganze Serie an Einbruchsdelikten verantwortlich. (Symbolbild)
Die beiden jungen Täter sind für eine ganze Serie an Einbruchsdelikten verantwortlich. (Symbolbild)

polizeinews.ch Wohlen Bei Bern, Bern, Bern (BE), Espace Mittelland

Wohlen b. Bern/BE Nach mehreren Einbruchsdelikten im Raum Uettligen im September 2018 konnte die Kantonspolizei Bern zwei mutmassliche Täter ermitteln. - pkb/PN

Eine Einbruchserie vom letzten Spätsommer ist aufgeklärt, die Täter sind ermittelt. Ein Erwachsener und ein Jugendlicher werden beschuldigt, je einen Einbruch- und Einschleichdiebstahl sowie diverse versuchte Einbrüche begangen zu haben. Zudem wird den beiden die Beteiligung an weiteren Delikten zur Last gelegt.

Nachdem bei der Kantonspolizei Bern Anfang September 2018 innerhalb kurzer Zeit mehrere Meldungen zu versuchten und vollendeten Einbrüchen aus dem Raum Uettligen (Gemeinde Wohlen b. Bern) eingegangen waren, wurden umfassende Ermittlungen aufgenommen. Dabei konnte ein Zusammenhang zwischen den verschiedenen Delikten bestätigt und die mutmassliche Täterschaft identifiziert werden. Dabei gingen auch sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung ein.

Die mutmasslichen Täter, ein 19- und ein 16-Jähriger, werden beschuldigt, in Uettligen Anfang September einen Einbruchdiebstahl und einen Einschleichdiebstahl sowie mehrere versuchte Einbrüche begangen zu haben. Die Deliktsumme und der entstandene Sachschaden belaufen sich auf mehrere tausend Franken.

Zudem konnten den beiden im Rahmen anderer Ermittlungsverfahren, teilweise auch gestützt auf gesicherte Spuren, diverse weitere Delikte nachgewiesen werden. So wird namentlich dem Jugendlichen die Beteiligung an mehreren Einbrüchen, die im April 2018 in Uettligen und Umgebung verübt worden waren, zur Last gelegt.

Die Beschuldigten wurden bei der regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland beziehungsweise der kantonalen Jugendanwaltschaft zur Anzeige gebracht.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN