ORT Zürich
Bern (BE) Mo. 6. August 2018 - 16:39 Uhr / pkb/PN

Führerloses Auto rollt Abhang hinunter

Das verunfallte Auto musste mit einer Seilwinde geborgen werden. (Bild: pkb)
Das verunfallte Auto musste mit einer Seilwinde geborgen werden. (Bild: pkb)
Google Maps: Bern (BE), Espace Mittelland

polizeinews.ch Bern (BE), Espace Mittelland

Bern/BE Am Montagvormittag ist in Bern ein Auto in Bewegung geraten und einen Abhang hinuntergerollt. Zwei Personen wurden ins Spital gebracht. Der genaue Unfallhergang wird untersucht. - pkb/PN

Am Montag, dem 6. August 2018 kurz vor 11:00 Uhr wurde der Kantonspolizei Bern ein Unfall hinter der Einfahrt zum Metro Parking in Bern gemeldet. Gemäss aktuellen Erkenntnissen wurde kurz zuvor ein Auto bei der Einmündung Schüttestrasse/Langmauerweg abgestellt, als dieses aus noch zu klärenden Gründen ins Rollen kam.

Das Auto geriet in der Folge über die Böschung, durch- schlug ein Geländer, rollte ca. 60 m durch dichtes Gebüsch den Abhang hinunter und kam schliesslich zum Stillstand.

Drei Insassen konnten sich selbständig aus dem Auto befreien. Eine Frau wurde mit einer Ambulanz zur Kontrolle ins Spital gebracht. Zwei Männer blieben unverletzt. Der mutmassliche Lenker, der sich zum Zeitpunkt, als das Auto in Bewegung geriet, ausserhalb des Fahrzeugs befand, wurde verletzt und ebenfalls mit einer Ambulanz ins Spital gebracht.

Die Berufsfeuerwehr Bern konnte das Fahrzeug mit einer Seilwinde und einem Kran aus dem unwegsamen Gelände bergen. Infolge der Unfallarbeiten war der Langmauerweg im Bereich der Unfallstelle während mehrerer Stunden gesperrt. Die Kantonspolizei Bern hat Abklärungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN