ORT Zürich
Bern (BE) Mo. 16. Juli 2018 - 13:29 Uhr / pkb/PN

Ein Schwerverletzter nach Streit – Zeugenaufruf

Ein schwerverletzter Mann musste mit einer Ambulanz ins Spital gebracht werden. (Symbolbild)
Ein schwerverletzter Mann musste mit einer Ambulanz ins Spital gebracht werden. (Symbolbild)
Google Maps: Bern (BE), Espace Mittelland

polizeinews.ch Bern (BE), Espace Mittelland

Bern/BE In der Nacht auf Samstag ist es in Bern zu einem tätlichen Streit zwischen mehreren Personen gekommen. Ein Mann wurde dabei schwer verletzt. Vier Personen wurden festgenommen. Es werden Zeugen gesucht. - pkb/PN

Am Samstag, 14. Juli 2018, kurz nach 0130 Uhr, stellte eine Patrouille der Kantonspolizei Bern in der Speichergasse in Bern einen am Boden liegenden schwer verletzten Mann fest. Die Polizisten leisteten dem Verletzten Erste Hilfe, ehe er von einer sofort alarmierten Ambulanz ins Spital gebracht wurde. Gemäss aktuellem Kenntnisstand ist der 39-jährige Mann nicht in lebensbedrohlichem Zustand.

Laut bisherigen Erkenntnissen war es zuvor im Bereich der Toilettenanlage auf der Schützenmatte zu einem Streit zwischen mehreren Personen, darunter auch das spätere Opfer, gekommen. Der Streit verlagerte sich in der Folge via Bollwerk zur Speichergasse, wobei der 39-jährige Schnittverletzungen erlitt.

Vier mutmasslich in die Auseinandersetzung involvierte Personen konnten kurze Zeit später in Bern angehalten werden. Die vier männlichen Personen wurden vorläufig festgenommen.

Weitere Ermittlungen zum genauen Tathergang sind im Gang. Die Kantonspolizei Bern sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die insbesondere die Auseinandersetzung beobachtet haben. Sie werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 634 41 11 zu melden.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN