Eriswil Fr. 10. Januar 2020 - 13:57 Uhr / pkb/PN

Bauernhaus brennt bis auf die Grundmauern ab

Wie kam es zum Brand des Bauernhauses? Die Ermittlungen laufen. (Bild: pkb)
Wie kam es zum Brand des Bauernhauses? Die Ermittlungen laufen. (Bild: pkb)

polizeinews.ch Eriswil, Trachselwald, Bern (BE), Espace Mittelland

Eriswil/BE In der Nacht auf Donnerstag ist ein Bauernhaus in Brand geraten. Das Gebäude brannte komplett nieder. Personen oder Tiere kamen keine zu Schaden. - pkb/PN

Die Meldung zu einem Brand eines Bauernhauses im Bereich Neuligen in Eriswil ging bei der Kantonspolizei Bern am 09.01.2020 kurz vor 02:20 Uhr, ein. Als die Einsatz- kräfte vor Ort eintrafen, stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Kurz darauf stürzte der Dachstock ein.

Den ausgerückten Feuerwehrangehörigen gelang es, den Brand unter Kontrolle zu bringen, allerdings konnte nicht mehr verhindert werden, dass das Bauernhaus komplett niederbrannte.

Die Löscharbeiten zogen sich noch bis in die Morgenstun- den hinein, sie gestalteten sich nicht zuletzt aufgrund der abgelegenen Lage des Gebäudes und der begrenzten Wasserbezugsmöglichkeiten schwierig.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich weder Personen noch Tiere im Gebäude. Verletzt wurde niemand.

Im Einsatz standen rund 80 Angehörige der Feuerwehren Eriswil, Region Huttwil und Langenthal, ein vorsorglich aufgebotenes Ambulanzteam und mehrere Dienste der Kantonspolizei Bern. Zur Klärung der Brandursache wurden Ermittlungen eingeleitet.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN