ORT Zürich
Bern (BE) Mo. 18. September 2017 - 08:11 Uhr / pkb/PN

Auto massiv zu schnell unterwegs

Am Samstagnachmittag ist in Zollikofen ein Auto mit 113 km/h gemessen worden. Erlaubt sind auf dem betreffenden Strassenabschnitt maximal 50 km/h. (Symbolbild)
Am Samstagnachmittag ist in Zollikofen ein Auto mit 113 km/h gemessen worden. Erlaubt sind auf dem betreffenden Strassenabschnitt maximal 50 km/h. (Symbolbild)
Google Maps: Bern (BE), Espace Mittelland

polizeinews.ch Bern (BE), Espace Mittelland

Zollikofen/BE. Im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle ist am Samstag, 16. September 2017, kurz nach 1500 Uhr, auf der Länggasse in Zollikofen ein Auto mit massiv überhöhter Geschwindigkeit gemessen worden. - pkb/PN

Das Fahrzeug war nach Abzug der Messtoleranz mit 113 km/h in Fahrtrichtung Ittigen unterwegs; erlaubt sind auf dem betreffenden Strassenabschnitt maximal 50 km/h.

Der Lenker konnte noch am gleichen Tag identifiziert, angehalten und für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht werden. Dem 19- Jährigen wurde der Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde abgenommen. Zudem wurde das Auto zuhanden der zuständigen Staatsanwaltschaft sichergestellt.

Der Mann wird sich gemäss den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte vor der Justiz zu verantworten haben.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

2 KOMMENTARE

Der Rasser sollte mindestens 3 Jahre bekommen und das ab Arbeiten!Und erst nach 10Jahren eine neue Prüfung machen können.Diese wo einem am Arsch hängen sollten auch härter bestraft werden!!
Daniel sagte am 18. Sep 2017 19:42:48 #
Warum soll Herr Rasser mindestens3 Jahre bekommen?
Fredy Hader sagte am 25. Sep 2017 13:41:08 #
KOMMENTAR SCHREIBEN