Sargans Sa. 23. Mai 2020 - 12:10 Uhr / Kapo SG/PN

Nach Auffahrunfall abgehauen

(Symbolbild)
(Symbolbild)

polizeinews.ch Sargans, Sarganserland, St. Gallen (SG), Ostschweiz

Am Freitag (22.05.2020), um 16:40 Uhr, ist es auf der Wangserstrasse zu einer Auffahrkollision zwischen zwei Autos gekommen. Der 57-jährige Fahrer des hinteren Autos entfernte sich anschliessend vom Unfallort ohne sich um den Schaden zu kümmern. Es stellte sich heraus, dass der Mann in fahrunfähigem Zustand unterwegs war. - Kapo SG/PN

Ein 43-Jähriger fuhr mit seinem Auto auf der Neuen Wangserstrasse von Sargans Zentrum in Richtung Mels. An der Kreuzung Neue Wangserstrasse / Grossfeldstrasse musste er sein Auto verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Zur gleichen Zeit fuhr der 57-Jährige mit seinem Auto hinter dem 43-Jährigen. Der 57-Jährige bemerkte das Abbremsen des vorderen Autos zu spät.

In der Folge kollidierte sein Auto mit dem Autoheck des 43-Jährigen. Ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern, fuhr der 57-Jährige weiter. Eine Patrouille der Kantonspolizei St.Gallen konnte den Mann kurze Zeit später an seinem Wohnort antreffen. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der Mann in fahrunfähigem Zustand unterwegs war.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete die Entnahme einer Blut- und Urinprobe beim Mann an. Ihm wurde der Führerausweis abgenommen. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

0 KOMMENTARE

KOMMENTAR SCHREIBEN