Berlingen Do. 15. August 2019 - 11:41 Uhr / Kapo TG/PN

Mit 109 km/h durchs Dorf gebrettert: Raser aus dem Verkehr gezogen

Der Mann fuhr mit 109 km/h durchs Dorf: Rasertatbestand. (Symbolbild)
Der Mann fuhr mit 109 km/h durchs Dorf: Rasertatbestand. (Symbolbild)

polizeinews.ch Berlingen, Steckborn, Thurgau (TG), Ostschweiz

Berlingen/TG Die Kantonspolizei Thurgau hat einen Raser ermittelt, der Anfang August mit einem Auto innerorts massiv zu schnell unterwegs war. - Kapo TG/PN

Durch eine Geschwindigkeitsmessanlage der Kantons- polizei Thurgau wurde am 01.08.2019 kurz vor Mitternacht an der Seestrasse in Richtung Steckborn ein Auto registriert, dass die Messstelle innerorts mit 109 Stundenkilometern passierte.

Nach Abzug der Sicherheitsmarge überschritt der Lenker die Höchstgeschwindigkeit um 55 Stundenkilometer, was einem Raserdelikt entspricht.

Ermittlungen der Kantonspolizei Thurgau ergaben, dass es sich beim verantwortlichen Lenker um einen 22-jährigen Portugiesen handelt. Sein Führerausweis wurde zu Handen des Strassenverkehrsamts eingezogen.
Haben Sie Bilder von diesem Ereignis? Hier teilen
Artikel drucken Artikel versenden

1 KOMMENTARE

Rasen und Aggressionen im Strassenverkehr nehmen zu. Was wollen diese Fahrer beweisen? Meistens kann man das Auto nicht einziehen, weil geleast, von der Garage gemietet oder es gehört Bekannten.
Sheila F. sagte am 15. Aug 2019 14:58:42 #
KOMMENTAR SCHREIBEN